Eine Woche vor dem Saisonstart in der BARMER 2. Basketball Bundesliga scheint die BG Hessing Leitershofen/Stadtbergen bereit für das große Abenteuer.Man G329Dbaf65 1280

Im letzten Vorbereitungsspiel bezwang man am Samstagabend den Ligakonkurrenten Team Ehingen Urspring mit 87:66 (46:39). Dabei entwickelte sich von Beginn an vor rund 150 Zuschauern ein munteres Spiel, in welchem die Gäste von der schwäbischen Alb zunächst meist knapp in Führung lagen. Gegen Ende des ersten Viertel zogen die Kangaroos, die auf Kapitän Max Uhlich wegen Rückenbeschwerden verzichten mussten, aber dann das Tempo an und entschieden den ersten Abschnitt mit 25:20 für sich. So ging es dann auch weiter, die Leitershofer lagen zumeist mit einigen Punkten in Front, ohne den kampfstarken Gegner entscheidend abschütteln zu können. Im dritten Viertel baute man den Vorsprung sogar auf 12 Punkte aus, ehe Urspring angetrieben von seinem US-Amerikaner Andre Nation wieder auf 57:58 herankam. Die Kangaroos ließen sich davon aber nicht beeindrucken, Coach Emanuel Richter nahm eine Auszeit und stellte die Seinen neu ein. Eine erfolgreiche Maßnahme. Die BG schränkte nun in der Defensive die Kreise von Nation wieder besser ein und überzeugte im Angriff mit einem 26:4 Run zur zwischenzeitlichen Vorentscheidung (84:61, 37. Minute). Beide Teams boten den Fans über 40 Minuten sehr temporeichen Basketball und setzen auf eine große Spielerrotation.

Kangaroos-Coach Emanuel Richter zeigte sich nach dem Spiel sehr zufrieden: „Wir haben uns über die sechs Wochen Vorbereitung hinweg Schritt für Schritt entwickelt und sind bereit für die Saison. Die guten Ergebnisse der Vorbereitungsspiele geben uns Sicherheit und ein gutes Gefühl, dass wir in der Liga als Aufsteiger mithalten können. Wir werden es aber nicht überwerten, noch sind das alles in Summe Testspiele, nächste Woche wird es dann erst ernst. Ich bin aber froh, einen breiten Kader zu haben, das Tempo in der Liga ist irrsinnig hoch, die Spieler brauchen da auch Pausen“, so Richter. In der Tat, am Samstag war kein Spieler länger als 25 Minuten auf dem Feld, neun Spieler kamen auf 17 und mehr Spielminuten, ein weiterer Akteur noch immer auf 13 Minuten. Am kommenden Samstag treffen die Stadtberger dann im ersten Heimspiel der 2. Bundesliga auf die Porsche BBA Ludwigsburg (Spielbeginn 19.30 Uhr Sporthalle Stadtbergen). Geschäftsführer Andreas Moser: „Wir sind bei den finalen organisatorischen Vorbereitungen angekommen, alles wird am Samstag angerichtet sein. Die Karten für das Spiel gegen Ludwigsburg sind im Ticketcenter unserer Webseite jetzt auch freigehaltschaltet, auch Dauerkarten kann man hier natürlich noch erwerben“, gibt sich Moser für den Saisonstart zuversichtlich.

 

BG Hessing Leitershofen/Stadtbergen: Scekic (19), Lagermann (5), Mario Hack-Vazquez (3), Pal (20), Topalovic (13), Mayer (9), Londene (3), Tumbasevic, Kaufeld (4), Westermeir (6), Tomic (13), März.