Kann der FC Augsburg den Überraschungssieg gegen Dortmund wiederholen?

Der FC Augsburg tritt heute bei der zuletzt dreimal in Folge sieglosen Dortmunder Borussia an.Haben die Schwaben die Chance diese Serie zu verstärken und den überraschenden Erfolg vom Saisonbeginn zu wiederholen?

20200926 2257 1 1.Jpg 1
Kampf um den Ball zwischen Florian Niederlechner (FC Augsburg #7) und Mats Hummels (Bor. Dortmund); im Hinspiel | Foto: Krieger
DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND/OR QUASI-VIDEO.

 

Es war der zweite Spieltag der noch jungen Saison. Der FC Augsburg empfing eine mit viel Vorschusslorbeeren in die Saison gestartete Dortmunder Boygroup. Erstmals und letztmalig in dieser Spielzeit hatten 6.000 Zuschauer die Schwaben zu einem verdienten 2:0-Erfolg getragen. Seitdem ist viel passiert.

Nach einem starken Auftakt in das Spieljahr stolperte Augsburg durch die restliche Hinrunde und in das Tabellenmittelfeld. Die Leistungen wurden deutlich schwächer, Siege zur richtigen Zeit gegen in Bielefeld und Köln verhinderten aber, dass die Diskussion über den Trainer lauter wurde.

Dortmund: Auch nach Trainerwechsel nicht stabil in den Leistungen

Anders in Dortmund. Bei den Schwarz-gelben sah man das Mindestziel Qualifikation für die Champions League bereits so bedroht, dass man sich nach einem 1:5 gegen Stuttgart von Lucien Favre trennte. Unter dem neuen Chef Edin Terzic schien man sich zu Beginn wieder zu stabilisieren, zuletzt blieb der BVB aber dreimal in Folge sieglos. Die Westfalen sind bis auf Rang 7 abgerutscht. Im heutigen Heimspiel gegen den Tabellenzwölften vom Lech müssen sie deshalb zwingend punkten. Doch genau darin liegt wohl die Chance des FCA.

Eine Chance? – BVB schwächelt auch zuhause

Auch in Dortmund dürfen keine Fans in die Arena, die sonst so heimstarke Borussia gab ohne die Unterstützung der legendären Südtribüne in dieser Saison schon zehn Punkte ab. Wohl auch deswegen sieht Augsburgs Trainer Heiko Herrlich eine reale Chance, dass seine Mannschaft heute Nachmittag (15:30 Uhr) etwas holen kann. „Wir haben es im Hinspiel bewiesen, haben es geschafft ihre Stärken weitestgehend zu kontrollieren, haben leidenschaftlich gegen den Ball gearbeitet und hatten in dem ein oder anderen Moment das Spielglück.“ Gegen die starke Offensive um den wuchtigen Stürmer Haaland wird dies aber wohl auch genau so wieder nötig sein.

Während der zuletzt angeschlagene Ruben Vargas für diese schwere Aufgabe wohl wieder zu Verfügung steht, muss der FCA erneut auf Alfred Finnbogason verzichten. Der isländische Angreifer wird mit einer muskulären Verletzung im Wadenbereich erneut ausfallen. Auch deswegen scheint es wahrscheinlich, dass die gleiche Elf wie beim Sieg über Union in der Vorwoche starten wird.

Die voraussichtliche Aufstellung

Gikiewicz – Oxford, Gouweleeuw, Uduokhai – Caligiuri, Strobl, Gruezo, Iago – Hahn, Richter – Niederlechner