Kantar/Emnid: Linke legt zu – AfD verliert

Die Linke kann nach den Ankündigungen von Susanne Hennig-Wellsow und Janine Wissler, für den Parteivorsitz zu kandidieren, in der Wählergunst leicht zulegen. Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Kantar/Emnid wöchentlich für die „Bild am Sonntag“ erhebt, legt die Linke in dieser Woche einen Prozentpunkt zu und erreicht acht Prozent. Die AfD verliert einen Prozentpunkt und kommt auf zehn Prozent.

kantar-emnid-linke-legt-zu-afd-verliert Kantar/Emnid: Linke legt zu - AfD verliert Politik & Wirtschaft Überregionale Schlagzeilen | Presse AugsburgLinke auf Stimmzettel, über dts Nachrichtenagentur

Bei den anderen im Bundestag vertretenen Parteien gab es keine Bewegung: CDU/CSU sind mit 36 Prozent weiterhin klar stärkste Kraft. Auf Platz zwei folgen die Grünen mit 18 Prozent, dicht gefolgt von der SPD mit 17 Prozent. Die FDP verharrt bei sechs Prozent. Sonstige Parteien würden unverändert fünf Prozent wählen. Für die Erhebung befragte Kantar/Emnid vom 03. bis zum 09. September 2020 insgesamt 1.446 Menschen. Frage: „Welche Partei würden Sie wählen, wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahlen wären?“