Georg Oberrieser von den Kanu Schwaben Augsburg wurde kürzlich vom Bayerischen Kanuverband zum Ressortleiter Boatercross (CSLX) ernannt.

Georg Oberrrieser 2
Foto von Marianne Stenglein

Der Verantwortliche für die DKV Extreme Qualifikation und Deutsche Meisterschaft vom 13. – 15. Mai 2022 Georg Oberrieser wurde kürzlich offiziell vom BKV Bayerischen Kanuverband zum Ressortleiter im Boatercross ernannt.

Schorsch Oberrieser ist seit Jahren im Vorstand der Kanu Schwaben Augsburg als Ressortleiter für den Wildwasser und Breitensportbereich zuständig und hat sehr viel Erfahrung mit den Boater Cross Wettbewerben, gerade auch in Augsburg bei vielen Weltcups. Schorsch war und ist maßgeblich an allen Boater Cross Veranstaltungen am Augsburger Eiskanal im Einsatz. Wer sich über die anstehenden Boatercross – Extreme Slalom Wettkämpfe – immerhin steht in Kürze die Deutsche Meisterschaft 2022 Junioren und Leistungsklasse sowie DKV Qulifikation 2022 Junioren & LK im Rafting R 4 WM Qualifikation 2022 an, informieren möchte, hat hierzu die Möglichkeiten auf den Seiten des Verbandes.

Boatercross ist der Kampf Mann gegen Mann im Wildwasser, vergleichbar mit den Boardercross Rennen der Snowboard bei den Olympischen Winterspielen. Es starten vier Kajakfahrer:innen zeitgleich über eine Startrampe, die ersten Beiden jeden Rennens kommen eine Runde weiter, bis es zum Finale der letzten 4 Teilnehmer kommt. Wer auch immer am Ende die Nase vorne hat – die Zuschauer kommen ganz sicher auf ihre Kosten!

Marianne Stenglein