Am Donnerstag, 1.6.2017 beginnt für die Slalom-Kanuten des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) mit den Europameisterschaften in Tacen (Slowenien) der erste internationale Saisonhöhepunkt und die erste Standortbestimmung nach den Olympischen Spielen.

Sideris Tasiadis geht in Tacen an denStart

Das DKV-Team ist bereits seit fünf Tagen an der Save im Nordwesten der Hauptstadt Ljubljana vor Ort. „Wir sind extra einen Tag vor dem offiziellen Trainingsbeginn für die Teams angereist, um uns auf die nicht so einfachen Bedingungen einstellen zu können. Besonders der steile Einstieg in die Strecke stellt die Sportler doch vor eine hohe Herausforderung“, verdeutlicht DKV-Cheftrainer Michael Trummer.