Kanusport | Stenglein auf schwäbischem Bezirkstag geehrt

Der Bezirksvorsitzende Günther Englet (KC Dillingen und Gründungsmitglied Kanu Schwaben) lud die Vorstände / Abteilungsleiter der 11 schwäbischen Kanuvereine zur jährlichen Sitzung nach Augsburg ein. Anwesende Vereine waren dieses Jahr der KC Dillingen, KC Donauwörth, VFL Günzburg, LKC Lindau, TSV Aichach, Kanu Schwaben Augsburg. 

kanu_Englet-Stenglein-Bungers Kanusport | Stenglein auf schwäbischem Bezirkstag geehrt Sport Günther Englet Kanu Kanu Schwaben Augsburg KC Dillingen KC Donauwörth LKC Lindau Marianne Stenglein TSV Aichach VfL Günzburg | Presse Augsburg
Marianne Stenglein wurde in Anerkennung und Würdigung ihrer besonderen Verdienste um den Kanusport in Bayern die Ehrennadel in Gold verliehen.

Der Präsident des Bayerischen Kanuverbandes Oliver Bungers kam nicht erst zur Tagung sondern bereits auch zur Vorbesprechung ins Bootshaus der Kanu Schwaben. Im bayerischen Kanuverband tut sich einiges, davon konnte Bungers Bericht erstatten aus dem Jahr 2015. In über 100 Vereinen werden die Leistungssportdisziplinen Kanurennsport, Marathonrennsport, Kanuslalom, Kanupolo, Wildwasserrennsport, Kanurodeo und Kanutriathlon aktiv betrieben. Zudem noch sehr viel Breitensport / Wandersport im Kanu.

Eine starke Aufmerksamkeit wird dem neuen Trend durch eine beginnende Stagnation im BKV gewidmet, 200 Mitglieder minus (dies wäre laut Bungers derzeit aber auch ein bundesdeutscher Trend). Ziel ist es durch Projektgruppen neue Mitglieder für den Kanusport zu begeistern und auch die Kanujugend auf Lehrgänge besser aufmerksam zu machen, denn es gab auch hier einen kleinen Rückgang bei den angebotenen Lehrgängen.
Der Bezirk Schwaben steht sehr stabil da und der Bezirksvorsitzende Günther Englet berichtete über die Aktivitäten in der Kanusaison 2015. Schwaben hat natürlich zwei äußerst starke Slalom – Vereine wie den AKV Augsburg und die Kanu Schwaben Augsburg, welche national sowie international sehr bekannt sind.

Aber nicht nur im Leistungssport Slalom sind die Augsburger Vereine federführend, um nur ein Beispiel zu benennen, die Kanu Schwaben richteten dieses Jahr auch den Wildwassersprint Wettbewerb wie den ECA Cup und Boatercross Veranstaltungen aus. Sowie den 1. World Paddle Award. Im Wildwasser Extreme Kajak konnten auch die Augsburger punkten , bei der Wildwasser Extreme WM im Ötztal war bester Deutscher Hannes Aigner / AKV Augsburg mit dem 4.ten Platz, Lukas Kalkbrenner 6. Platz / KSA, Thilo Schmitt  12. Platz /KSA, Fabian Dörfler 16. Platz /KSA. Dann gab es noch Rafting Wettbewerbe und noch vieles mehr.

Der Wanderwart im Bezirk Schwaben – Stefan Andreas Schmidt aus Aichach – konnte mit seinen unzähligen Wanderfahrten in der Kanusaison 2015 nicht nur schwäbische Vereine sondern deutschlandweite Teilnehmer auf den ausgewählten Flüssen begeistern und freut sich auch für 2016 auf zahlreiche Breitensport Teilnehmer seiner schwäbisch/bayerischen Vereine. Große Beachtung findet auch stets die BKV Bezirks Homepage unter http.//www.bkv-schwaben.de, die Zugriffe waren wieder extrem stark, besonders aus den USA, Serbien, Frankreich, Italien, Spanien, Russland, Norwegen, China, Großbritannien und natürlich Deutschland. Großes Interesse fanden auch die Ausführungen des Ressorts Umwelt und Gewässer Bernhard Wörz vom KC Lindau.

Marianne Stenglein, seit 1988 nicht nur bei den Kanu Schwaben aktiv mit eingebunden, sondern auch seit über 25 Jahren im Bayerischen Kanuverband aktiv im Einsatz (seit 2004 auch Pressereferentin), erhielt am Bezirkstag durch den Präsidenten Oliver Bungers und Günther Englet in Anerkennung und Würdigung ihrer besonderen Verdienste um den Kanusport in Bayern die Ehrennadel in Gold verliehen.

BKV-Bezirk-Schwaben-Vorstandschaft Kanusport | Stenglein auf schwäbischem Bezirkstag geehrt Sport Günther Englet Kanu Kanu Schwaben Augsburg KC Dillingen KC Donauwörth LKC Lindau Marianne Stenglein TSV Aichach VfL Günzburg | Presse Augsburg
Günther Englet ( v.re) wird nach dieser Wahlperiode aus dem Vorstand ausscheiden.

Ganz zum Schluss gab es noch eine bittere Pille zu schlucken. Günther Englet – bedingt durch seine 12-jährige Bezirksvorstand und etlichen gesundheitlichen Problemen – möchte zum nächsten Bezirkstag (November 2016) seine Tätigkeit beenden und sucht deshalb einen adäquaten Nachfolger.

Marianne Stenglein