Oberstdorfer Karl Geiger gewinnt Olympia-Bronze beim Skispringen

Karl Geiger hat beim Skispringen auf der Großschanze bei den Olympischen Winterspielen in China die Bronzemedaille gewonnen. Nach 138,0 Metern im ersten und im zweiten Durchgang wurde der Oberstdorfer Dritter. Den Olympiasieg sicherte sich Marius Lindvik aus Norwegen mit 140,5 und 140 Metern, Silber ging an Ryoyu Kobayashi aus dem japanischen Olympia-Team.

Olympia Winter

Geigers Teamkollege Markus Eisenbichler schaffte es auf Rang fünf, Constantin Schmid wurde 14., Pius Paschke ordnete sich auf Platz 28 ein. Damit kommt die deutsche Olympiamannschaft nun auf sieben Goldmedaillen, fünf Silbermedaillen und eine Bronzemedaille.