Kaufbeuren | Spaziergänger von Hund angefallen

Am Sonntagmittag wurde ein Spaziergänger in Kaufbeuren beim Gassigehen mit seinem Hund von einem Labradormischling angefallen und verletzt.

Labrador 237000 1280
Symbolbild

 

Am Sonntagmittag wurde Am Leinauer Hang ein 52-jähriger Spaziergänger von einem frei laufenden Hund angefallen und gebissen. Der Spaziergänger war selbst mit einem Hund unterwegs. Als ihm eine andere Spaziergängerin mit drei frei laufenden Hunden entgegenkam, stürmte einer der drei Hunde, ein schwarzer Labradormischling, auf seinen Hund los und verbiss sich ohne weitere Vorwarnung in dessen Genick.

Nur mit größter Mühe gelang es dem 52-jährigen seinen eigenen Hund zu befreien. Dabei wurde er von dem Labradormischling in das rechte Handgelenk und den linken Unterarm gebissen. Er trug leichte Verletzungen davon. Durch die Polizei Kaufbeuren wurden Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung aufgenommen.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.