Nach dem Tod von Kaufbeurens Altoberbürgermeister Rudolf Krause am 25. Juni 2021 laufen die Vorbereitungen für die Trauerveranstaltungen. Zum Trauerdefilee am Freitag, 02. Juli, sowie zum Trauergottesdienst am Samstag, 03. Juli, folgende weitere Informationen.

Dsc02382 Scaled
Gemälde von Peter Krusche, Öl auf Leinwand von 2011 Bildnachweis: Stadt Kaufbeuren

Der Sarg von Altoberbürgermeister Rudolf Krause wird am Freitag, 02. Juli, von 16:00 bis 20:00 Uhr in der Kirche St. Martin aufgebahrt. Trauernde haben die Möglichkeit zur Verabschiedung am Sarg, der am Altar stehen wird. Auch ein Kondolenzbuch liegt zur Eintragung aus.

Am Samstag, 03. Juli, wird der Trauergottesdienst um 09:00 Uhr ebenfalls in der Kirche St. Martin stattfinden. Aufgrund der begrenzten Anzahl an Plätzen ist die Trauerfeier nur für geladene Gäste. Menschen, die in besonderer Weise mit Rudolf Krause verbunden waren, können über die folgende Telefonnummer 08341 437-190 bis Freitag, 02. Juli 10:00 Uhr, um einen Platz anfragen.

Die Fahnenträger der örtlichen Vereine treffen sich bereits um 08:45 Uhr in unmittelbarer Nähe des Haupteingangs der Kirche St. Martin, um gemeinsam einzuziehen. Auch die Fahnenabordnungen werden gebeten, sich vorab unter Telefonnummer 08341 437-190 bis Freitag, 02. Juli 10:00 Uhr anzumelden.

Anschließend an den Trauergottesdienst findet die Beisetzung des Altoberbürgermeisters im engsten Kreise der Familie statt.

Die Stadt Kaufbeuren bittet um Verständnis dafür, dass eine spontane Teilnahme am Trauergottesdienst leider nicht möglich ist. Weiter wird um die Beachtung der geltenden Hygienebestimmungen gebeten, dazu zählen insbesondere die Einhaltung der Schutzabstände sowie das Tragen einer FFP2-Maske in der Kirche.