In der seit Jahren offenen Frage, ob der Flughafen Düsseldorf in besonders nachfragestarken Zeiten mehr Flugbewegungen koordinieren darf, dämpft der neue NRW-Verkehrsminister Oliver Krischer (Grüne) Hoffnungen auf eine schnelle Entscheidung. „Im Moment herrscht am Flughafen keine große Not mit den Kapazitäten“, sagte er der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (Montagsausgaben).

„Es gibt also keine tagesaktuelle Dringlichkeit, jetzt zu entscheiden.“ Er versuche in dieser Frage eine „Win-Win-Situation“ herzustellen, die den Interessen des Flughafens nütze und die Belastungen der Anwohner reduziere. Im Vordergrund stehe der Lärmschutz.

Foto: Flughafen Düsseldorf, über dts Nachrichtenagentur

Kaum Bewegung Bei Kapazitaetserweiterung Am Flughafen Duesseldorf