Der ECDC Memmingen hat sein Auswärtsspiel in Regensburg mit 1:7 verloren. Die Indians konnten ohne viele wichtige Stammkräfte nichts entgegensetzen und fuhren mit leeren Händen nach Hause. Am Sonntag folgt nun das Allgäu-Bodensee-Derby gegen den EV Lindau, welches bereits um 17:30 Uhr startet. Als Highlight tragen die Memminger hier wieder ihren Teddy Bear Toss aus.

Foto: Alwin Zwibel

Erneut mit nur 13 Feldspielern, ohne u.a. Kontingentstürmer Haluza, Kapitän Benda und die Angreifer Piskor und Kouba, reisten die Memminger in die Oberpfalz zum EV Regensburg. Die Eisbären nahmen sofort das Heft in die Hand und waren das überlegene Team. Es dauerte zwar bis zur 16. Minute ehe die Hausherren die Führung erzielten, dann legten sie aber postwenden das zweite Tor nach.

Die beste Phase der Memminger dann im zweiten Drittel. Nach einigen guten Möglichkeiten erzielte Daniel Huhn den Anschluss für die Rot-Weißen. Doch Regensburg war zu stark, um sich davon beeinflussen zu lassen. Durch Treffer von Bosas, Felsoci und Gajovski zogen sie bis zum Ende des zweiten Drittels endgültig davon.

Im letzten Abschnitt war dann Kräfteschonen bei den Memmingern angesagt, die schon am Sonntag ein ganz wichtiges Spiel gegen Lindau vor der Brust hatten. Die Gastgeber erzielten durch den überragenden Bosas noch zwei weitere Treffer, weitere Möglichkeiten wurden vom gut haltenden Florian Neumann entschärft.

Am Sonntag müssen die Memminger nun gegen den EV Lindau antreten. Los geht es am heimischen Hühnerberg bereits um 17:30 Uhr. Diese familienfreundliche Zeit hängt auch mit dem großen Teddy Bear Toss zusammen, den die Memminger auch in diesem Jahr wieder veranstalten. Sämtliche Teddy werden der Hilfsorganisation „Humedica“ übergeben und bescheren dann vielen armen Kindern ein schöneres Weihnachtsfest.

Tore: 1:0 (16.) Flache (Pinizotto, Baier), 2:0 (17.) Bosas (Gajovsky, Kronawitter), 2:1 (27.) Huhn, 3:1 (29.) Bosas (Gajovsky, 5-4), 4:1 Felsoci D. (Felsoci J. Schmitt), 5:1 (40.) Gajovsky (4-5), 6:1 (49.) Bosas (Gajovsky), 7:1 (56.) Bosas (Gajovsky, Urbisch, 5-4)

Schiedsrichter: Fröhlich  Strafen: Regensburg 7 + 5+20 (Kronawitter) – Memmingen 12 + 10 (Jainz)

Zuschauer: 1822

mfr