Keiner traut dem FCA in Leverkusen etwas zu, ist das die Chance für Augsburg?

Noch nie konnte der FC Augsburg ein Bundesligaspiel gegen Bayer Leverkusen gewinnen. Das sich das heute ändern könnte scheint im Vorfeld unwahrscheinlich. Oder geht doch etwas? Der FCA tritt um 15:30 Uhr bei der Werkself an.

2020-02-20-Rani-Khedira-1-von-11 Keiner traut dem FCA in Leverkusen etwas zu, ist das die Chance für Augsburg? Augsburg Stadt FC Augsburg News Sport Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg FCA | Presse Augsburg
Rani Khedira blickt zuversichtlich auf das Spiel in Leverkusen | Foto: Wolfgang Czech

Der Blick auf die Bilanz ist bitter. 17 Bundesligaspiele zwischen Augsburg und Leverkusen gab es bisher, kein einziges davon konnte der FCA für sich entscheiden. Heute Nachmittag (15:30 Uhr) möchten die Schwaben einen erneuten Anlauf starten. Das die Statistik am Ende etwas schöner zu lesen sein könnte, scheint unwahrscheinlich. Leverkusen hatte zuletzt wieder klar und deutlich in die Spur Richtung Europapokal gefunden. Von den bisher fünf Begegnungen in 2020 konnte Bayer vier für sich entscheiden. Unter der Woche gab es einen hochverdienten 2:1-Erfolg über Porto in der Europa League. Besonders die Offensive der Rheinländer um den Allgäuer Kevin Volland begeisterte zuletzt immer wieder. Bereits 15 mal durfte der Bayer-Anhang in diesem Jahr in der Bundesliga jubeln.

„Es traut uns gegen die Werkself niemand etwas zu“

2020-02-21-PK-Leverkusen-1-von-27-schmidt-fca Keiner traut dem FCA in Leverkusen etwas zu, ist das die Chance für Augsburg? Augsburg Stadt FC Augsburg News Sport Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg FCA | Presse Augsburg
Schmidt sieht Außenseiterrolle als Anreiz | Foto: Wolfgang Czech

Die FCA-Bilanz der letzten Spiele lässt aktuell wenig Hoffnung auf Besserung. Nur ein magerer Sieg gegen Abstiegskandidat Bremen und ein Pünktchen in der letzten Woche gegen Freiburg konnte man verbuchen. Bereits zweimal kassierte der FCA in den ersten Wochen des neuen Jahres fünf Gegentreffer. Aufgrund der offensivstarken Leverkusener kommen da schon böse Gedanken auf. Warum sollte also gerade jetzt der erste Auswärtserfolg 2020 gelingen? Rani Khedira sieht sein Team nicht chancenlos. „Wir müssen gut verteidigen und ein sehr enges Netz aufbauen, um dann mit der nötigen Ruhe nach Vorne zu kommen.“ Und Trainer Martin Schmidt bekräftigt dies: „Es traut uns gegen die Werkself niemand etwas zu – also warum nicht genau das zum Anreiz nehmen, um den ersten Sieg zu schaffen? “ Bleibt zu hoffen, dass dies dem FC Augsburg gelingen kann, nur so ist in der relativ kleinen BayArena etwas drin.

Die voraussichtliche Aufstellung

Koubek – Framberger, Gouweleeuw, Jedvaj, Iago – Khedira, Baier – Richter, Max – Finnbogason, Niederlechner