Kellerbrand in Augsburg-Hochzoll

Kurz nach 17:35 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr Augsburg, zu einem Kellerbrand in die Karwendelstraße gerufen. Laut Notruf waren bereits Flammen aus dem Kellerfenster sichtbar. Sofort ging ein Atemschutzgeräteträgertrupp mit einem C-Druckluftschaumrohr zur Brandbekämpfung in den Keller vor.

Unbenannt 4
Foto: Feuerwehr

Der Kellerbrand konnte im Hausmeisterkeller lokalisiert und schnell gelöscht werden.
Die Evakuierung der Bewohner, die nicht durch die Feuerwehr veranlasst wurde, konnte gestoppt werden. Die Bewohner befanden sich nicht in Gefahr und konnten in ihren Wohnungen verbleiben. Das komplette Treppenhaus wurde mit Überdruck durch die Hochleistungslüfter beaufschlagt, so bleib das Treppenhaus „rauchfrei.“ Jede offene Wohnungstür wäre für die Lüftungsmaßnahmen kontraproduktiv gewesen. Aufgrund der starken Rauchentwicklung im Keller wurden mehrere Kellerabteile mit Hochleistungslüftern vom hochgiftigem Brandrauch befreit.

Die Belüftungsmaßnahmen im Keller dauerten über 30 Minuten. Der Kellerbereich wurde „stromlos“ geschalten.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.