Der Innenverteidiger des FC Bayern München, Mats Hummels, wechselt zum Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund. Der FC Bayern und der BVB hätten eine Ablösesumme von 38 Millionen Euro vereinbart, die einige Boni als Zusatzzahlungen für Einsätze oder Erfolge, beinhalte, berichtet das Sportmagazin „Kicker“. Der Transfer sei am Mittwoch beschlossen worden.

Mats Hummels (FC Bayern), über dts Nachrichtenagentur

Seit seinem Wechsel im Juli 2016 hat Hummels 118 Pflichtspiele für die Bayern absolviert und dabei acht Tore erzielt. Mit dem deutschen Rekordmeister gewann er in den Jahren 2017 und 2018 jeweils die Meisterschaft. Zudem holte Hummels in der abgelaufenen Saison mit dem FC Bayern das Double bestehend aus deutscher Meisterschaft und DFB-Pokal.

Zuvor war er mit Borussia Dortmund in den Jahren 2011 und 2012 deutscher Meister geworden sowie 2012 DFB-Pokalsieger.

Bayern bestätigt Einigung 

Mats Hummels (30) steht vor einer Rückkehr zu Borussia Dortmund. Am Mittwoch erzielten der FC Bayern und der BVB eine grundsätzliche Einigung über einen Wechsel des Innenverteidigers, der bereits von 2008 bis 2016 für Dortmund spielte. Über die Transfermodalitäten haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Um den Transfer abzuschließen, muss Hummels nun in Dortmund den Medizincheck absolvieren.