Kissing | Linienbus schiebt zwei Pkws aufeinander – 35.000 Euro Sachschaden

Am Montag, den 11.01.21, gegen 17:20 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 2 vor dem Kreisverkehr in Kissing ein Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Unter anderem war ein mit Fahrgästen besetzter Linienbus beteiligt.
Symbolfoto
 
 
Ein 52-jähriger fuhr mit seinem Pkw VW Golf auf der B2 in Richtung Kissing. Kurz vor dem Kreisverkehr in Kissing musste der 52-Jährige bei hohem Verkehrsaufkommen verkehrsbedingt abbremsen. Ein hinter dem Golf-Fahrer befindlicher 56-Jähriger mit seinem Pkw Mercedes bremste ebenfalls ab. Beide Fahrzeuge standen aufgrund eines Rückstaus zum Kreisverkehr. Ein 32-jähriger Linienbusfahrer bemerkte die vor ihm befindliche Verkehrssituation zu spät und fuhr auf den Mercedes auf. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der Mercedes noch auf den Golf geschoben.

Der 52-jährige Mercedes-Fahrer sowie seine 21-jährige Beifahrerin wurden durch den Zusammenstoß leicht verletzt und durch Rettungskräfte ins Krankenhaus verbracht. Der Busfahrer sowie der Golf-Fahrer blieben unverletzt. Im Linienbus befanden sich insgesamt vier Fahrgäste. Einer erlitt durch den Verkehrsunfall ebenfalls leichtere Verletzungen, die keiner weiteren ärztlichen Behandlung bedurften. Es entstand insgesamt ein Sachschaden in Höhe von ca. 35.000 Euro. Der Mercedes musste abgeschleppt werden. Aufgrund des Verkehrsunfalls und der anschließenden Aufnahme musste die B2 in diesem Bereich kurzzeitig für beide Fahrtrichtungen gesperrt werden. Ab ca. 18:20 Uhr konnte wechselseitig der Verkehr um die Unfallstelle geleitet werden. Die Freiwillige Feuerwehr Kissing unterstützte die Abarbeitung des Verkehrsunfalls. Gegen 19:30 Uhr war die Unfallstelle geräumt und der Verkehr konnte wieder komplett frei gegeben werden. Durch die Voll- und Teilsperrung kam es zu erheblichen Rückstauungen.

 
Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.