Kissinger Handballer am Samstag in Haunstetten gefordert

Am Samstag ab 16 Uhr wartet auf die Kissinger Handballer die nächste Aufgabe. Dann sind sie bei Haunstetten 2 gefordert.

Ball 4855883 1280
Symbolbild

Eine Woche nach dem gelungenen Auftakt gegen Niederraunau 2 geht es jetzt zu einem der Favoriten in der Bezirksoberliga. Haunstetten 2 lieferte sich in den letzten Jahren harte Duelle um den Spitzenplatz, auch darum zählt die Reserve des Bayernligisten zu den stärksten Teams in der Liga. Doch Kissing kann aus dem deutlichen Heimsieg am ersten Spieltag viel Selbstvertrauen schöpfen.

„Technisch und taktisch ist Haunstetten die beste Mannschaft in unserer Gruppe“, sagte Kissings Trainer Janos Füsi. „Wir haben zwar das erste Spiel klar gewonnen, aber das ist jetzt eine andere Hausnummer. Die Mannschaft muss sich verbessern, effizienter im Abschluss sein und defensiv noch besser zusammenhalten. Nur so haben wir die Chance, mit etwas Zählbarem aus Haunstetten zurückzukehren.“

Kissing kann auf dieselbe Mannschaft bauen, die am letzten Sonntag siegreich war. Damals brauchte der SC etwas, um in die Gänge zu kommen, aber eine Steigerung nach der Pause brachte einen klaren 33:19 Sieg gegen Niederraunau 2. Haunstetten 2 war bislang noch nicht im Einsatz, für die Augsburger beginnt am Samstag die Saison.

 

Domenico Giannino