Kita-Portal online | Anmeldung für Kitaplatz wird in Augsburg einfacher

Klick für Klick zum Kita-Platz: Ab sofort wird für Eltern in Augsburg die Suche nach einem Betreuungsplatz für ihre Kinder einfacher. Heute ist das Kita-Portal an den Start gegangen.

22 01 12 Pk Startsch Stadt Augsburg
v.l. Amtsleitung Eva-Maria Hermanns, Bildungsreferentin Martina Wild, Projektleiter Ulrich Wagenpfeil beim Startschuss für das neue Kita-Portal Foto: Ruth Plössel / Stadt Augsburg

Die Internet-Plattform fungiert als zentrale Anlaufstelle mit allen Informationen zum Thema. Eltern können ihre Kinder nun bequem online bei Kindertageseinrichtungen und der
Kindertagespflege anmelden und dabei auch Prioritäten angeben. Das Kita-Portal bietet zudem die Möglichkeit, sich über die verschiedenen Angebote der Kindertagesbetreuung zu
informieren.

Oberbürgermeisterin Eva Weber freut sich: „Digitalisierung ist dann gut, wenn sie uns Augsburgerinnen und Augsburgern nutzt. Das neue Kita-Portal ist so ein gutes Projekt, weil es Eltern und Kitas das Leben erleichtert. Die Suche nach Betreuungsplätzen für Kinder wird damit übersichtlicher, schneller und vor allem sehr viel einfacher für alle.“

Bürgermeisterin und Referentin für Bildung und Migration, Martina Wild: „Ziel war und ist weiterhin einen Mehrwert, einen Gewinn für die Nutzerinnen und Nutzer auf allen Ebenen schaffen. Neben der Erleichterung für die Familien werden gerade auch die Kitas, Kindertagespflege und die Träger entlastet. Die Einrichtungen können nun die Warteliste leicht bearbeiten und haben einen guten Überblick über die angemeldeten Kinder. Ich freue mich besonders darüber, dass nun fast alle Träger (74 von 78) und fast alle Einrichtungen in freier Trägerschaft (128 von 135 Krippen, Kindergärten und Häuser für Kinder) von Beginn an mitmachen – die übrigen wollen nachfolgen. Zum Start sind bereits alle 55 städtische Einrichtungen und insgesamt 142 Tagespflegestellen dabei. Das ist wirklich ein großer Erfolg.“

Die Leiterin des Amtes für Kindertagesbetreuung Eva Hermanns: „In einem großangelegten Beteiligungsprozess mit Eltern-, Trägervertretungen, Kitaleitungen, der Kindertagespflege und den KIDS-Familienstützpunkten etc. war es uns wichtig, alle mit ihren jeweiligen Wünschen und Bedürfnissen einzubeziehen.Das Ergebnis zeigt, wie groß die Bereitschaft bei den Trägern und Leitungen ist, sich auf die Herausforderungen der Digitalisierung für die Kindertagesbetreuung einzulassen. Zudem sind wir hier sehr innovativ, weil wir das ganze Angebot auch in Leichte Sprache übersetzt haben und damit den Zugang für alle Augsburger Familien ermöglichen – der Abbau von Barrieren ist uns dabei sehr wichtig.“

Weiterentwicklung geplant

Projektmanager des Kita-Portals Ulrich Wagenpfeil freut sich bereits auf den nächsten Schritt: „Aktuell sind die Schulkinder bzw. die Hortbetreuung noch nicht über das Kita-Portal organisiert. Dies wird der nächste Meilenstein für das Kita-Portal im kommenden Jahr sein! Wenn dann noch die Schulkinder zu bzw. die Hortbetreuung über das Kita-Portal organisiert sein wird, dann werden es insgesamt ca. 160 Einrichtungen in freier Trägerschaft und 65 in städtischer Trägerschaft sein und insgesamt ca. 14.500 Plätze in Einrichtungen und weitere 600 in Kindertagespflege!“