Klingbeil: Firmen müssen Mitarbeitern entgegenkommen

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hat in der Corona-Krise angesichts der bevorstehenden bundesweiten Schul- und Kita-Schließungen die Arbeitgeber aufgefordert, Mitarbeitern bei der Gestaltung der Arbeitszeit großen Freiraum zu geben. Die Bundesregierung habe mit dem Kurzarbeitergeld und dem unbegrenzten Schutzschild an Kreditbürgschaften bereits einiges für Unternehmen auf den Weg gebracht, um wirtschaftliche Ausfälle abzufedern, sagte Klingbeil den Zeitungen der Funke-Medingruppe (Sonntagausgaben). „Aber ich erwarte auch von den Arbeitgebern größtmögliche Flexibilität im Umgang mit den Schul- und Kitaschließungen. Es kann nicht sein, dass Arbeitgeber ihren Mitarbeitern in dieser Ausnahmesituation für unser Land jetzt Minusstunden aufzwingen oder sie in den unbezahlten Urlaub drängen, weil sie ihre Kinder zu Hause betreuen müssen“, sagte er.

klingbeil-firmen-muessen-mitarbeitern-entgegenkommen Klingbeil: Firmen müssen Mitarbeitern entgegenkommen Politik & Wirtschaft Überregionale Schlagzeilen Ausfälle Bundesregierung Es Freiraum Gestaltung Kampf Kind Kinder Krise Kurzarbeitergeld Lars Klingbeil Mitarbeiter Mutter Unternehmen Urlaub Weg Weil | Presse AugsburgVater, Mutter, Kind, über dts Nachrichtenagentur

Der Kampf gegen das Corona-Virus und dessen Folgen sei eine Gemeinschaftsaufgabe. „Deshalb fordere ich, dass Unternehmen ihre Mitarbeiter in dieser Krise bestmöglich unterstützen und großzügiges Entgegenkommen zeigen“, so der SPD-Generalsekretär.