Königsbrunn | Betrunkener verursacht Unfall und geht auf Polizisten los

Ein stark betrunkener Autofahrer verursachte gestern Abend in Königsbrunn einen Verkehrsunfall. Während der polizeilichen Bearbeitung des Vorgangs leistete er erhebliche körperliche Gegenwehr. Fünf Beamte mussten die Maßnahmen durchsetzen. Einer der Polizisten wurde dabei verletzt.

polizei3 Königsbrunn | Betrunkener verursacht Unfall und geht auf Polizisten los Landkreis Augsburg News Polizei & Co Föllstraße Haunstetter Straße Königsbrunn Polizei Unfall | Presse Augsburg
Symbolbild

Am gestrigen Sonntag, 16.12.2018 gegen 18:00 Uhr, ereignete sich in Königsbrunn auf der Haunstetter Straße, Höhe Einmündung Föllstraße ein Verkehrsunfall. Wie sich an derUnfallstelle herausstellte, war der 47-jährige russischstämmige Unfallverursacher deutlich alkoholisiert. Ein Alkoholtest ergab ein vorläufiges Ergebnis von rund 2,3 Promille. Daher wurde beim Beschuldigten eine Blutentnahme angeordnet und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Augsburg dessen Führerschein beschlagnahmt.

Im Zuge der Ermittlungen leistete der Beschuldigte erhebliche körperliche Gegenwehr. Mit insgesamt fünf Polizeibeamten konnten die notwendigen Maßnahmen durchgesetzt werden. Im Zuge dieser beleidigte der Täter teilweise minutenlang durchgehend einen der Beamten mit verbalen Kraftausdrücken. Dieser Beamte war es, der im Zuge der Aktion auch leicht verletzt wurde. Den Mitbürger aus dem südlichen Landkreis erwartet nun eine Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilung der Polizeiinspektion. Diese wurde »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.