Königsbrunn | Größere Gruppen junger Leute schlägern im Park beim Stadion

In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es ab 01.15 Uhr zu mindestens drei größeren und einigen kleineren verbalen und körperlichen Auseinandersetzungen. In dem parkähnlichen Gelände im Bereich des Serenadenplatzes zwischen Karwendelstraße, Egerländerstraße und Alpenstraße, südlich des Hans-Wenninger-Stadions trafen feiernde Jugendliche und junge Erwachsene aus Königsbrunn, Augsburg, Gersthofen und Thannhausen aufeinander. rage-1564031_1280 Königsbrunn | Größere Gruppen junger Leute schlägern im Park beim Stadion Landkreis Augsburg News Newsletter Polizei & Co Königsbrunn Park Polizei Schlägerei Stadion | Presse Augsburg

Die momentan geltenden Regelungen aufgrund der Corona-Pandemie (Ausgangsbeschränkungen, Distanzgebot, etc.) schienen diesem Personenkreis fremd zu sein. Als die von geschlagenen Personen zu Hilfe gerufene Polizei anrückte, traf diese auf Gruppen von bis zu 30 Personen, die nahezu alle in unterschiedliche Richtungen davonliefen. Die bis zu acht eingesetzten Streifenbesatzungen konnten dennoch die Personalien von Geschädigten und Tatverdächtigen feststellen.

Es wurden Platzverweise ausgesprochen und da diesen teilweise nicht nachgekommen wurde, mussten drei Personen in Gewahrsam genommen werden. Die Streitigkeiten flammten mehrmals auf und zogen sich hin bis 03:35 Uhr.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.