Königsbrunnerin Harß zurück in der Nationalmannschaft

Vom 11. bis 14.12.2018 tritt die deutsche Frauen-Nationalmannschaft bei einem 5-Nationen-Turnier in Vierumäki/FIN an. Mit ist nach überstandener Verletzung auch die Torhüterin des Herren-Bayernligisten EHC Königsbrunn Jenny Harß. Von zwei Allgäuer Vereinen kommen drei weitere Spielerinnen mit in den Kader.

Jenny
Harß ist wieder im Nationalteam | Foto: Horst Plate

 

Es ist die dritte Maßnahme im Kalender der Frauen, die Teil der Women’s Euro Hockey Tour ist. Die Länderspiele in Füssen im Oktober sowie das 4-Nationen-Turnier in der Schweiz im November waren die ersten beiden Stationen der Tour. Nun treten drei Torhüterinnen, acht Verteidigerinnen und zwölf Stürmerinnen die Reise nach Finnland an. Gegner der deutschen Mannschaft sind Schweden (11.12., 19.00 Uhr, MEZ+1), Japan (12.12., 19.00 Uhr), die Schweiz (13.12., 15.30 Uhr) und Gastgeber Finnland (14.12., 15.30). Ursprünglich sollte es ein Turnier mit nur vier teilnehmenden Nationen sein. Durch die nachträgliche Integration von Japan in den Spielplan können alle Nationen ein weiteres Spiel auf hohem Niveau bestreiten. Das Turnier ist eine weitere Möglichkeit die Mannschaft weiter auf die Weltmeisterschaft im April vorzubereiten. Zur Verfügung stehen dabei auch die in Übersee aktiven Spielerinnen.

Benjamin Hinterstocker, Frauen-Bundestrainer: „Es ist das vorletzte Turnier, bevor die Mannschaft in die direkte WM-Vorbereitung startet. Der Kader ist im Vergleich zu den ersten fünf Länderspielern der laufenden Saison mit den Spielerinnen aus Nordamerika wiederrum leicht verändert. Mit vier Spielen auf höchstem Niveau innerhalb weniger Tage und den zwei Ligaspielen vom vergangenen Wochenende wird es eine intensive Woche für die Mannschaft. Ziel wird es sein unser bestes Eishockey in den vier Spielen abzurufen.

Unbenannt