Können die Kangaroos den Trend fortsetzten? BG Leitershofen/Stadtbergen empfängt Schwenningen

Die mit zwei Siegen in die Rückrunde der BARMER 2. Basketball Bundesliga gestartete BG Leitershofen/Stadtbergen möchte am Samstagabend im Heimspiel gegen die Black Forest Panthers Schwenningen (Spielbeginn 19.30 Uhr Sporthalle Stadtbergen) ihren positiven Trend fortsetzen und den dritten Sieg in Folge im neuen Kalenderjahr 2024 einfahren. Zwei weitere Pluspunkte würden die Ambitionen der Kangaroos auf das Erreichen der begehrten Play-Off Plätze nachhaltig unterstreichen.

Kangaroos

Der Aufzug in der Tabelle der Liga bewegt sich aktuell sehr schnell in beide Richtungen. Der langersehnte Auswärtssieg in Ehingen katapultierte die BG am letzten Spieltag von Platz neun auf Platz sechs, während zum Beispiel der Konkurrent aus Ludwigsburg zeitgleich von Platz drei auf Platz neun im Klassement zurückfiel. Weiterhin liegt das Teilnehmerfeld der PRO B zwischen Platz drei und Platz elf eng zusammen, die Spannung im Kampf um die Play-Offs schwappt demzufolge langsam, aber sicher dem Siedepunkt entgegen. Es kommt für jedes Team nun fast schon auf jedes Match an, was auch BG-Cheftrainer Emanuel Richter so analysiert: „Eigentlich sind wir schon in der Play-Off Phase, denn ab sofort ist jedes Spiel für uns ein Endspiel. Dazu wollen wir das erste Mal in dieser Saison drei Partien in Folge gewinnen, wir sind also topmotiviert und werden Charakter zeigen,“ so Richter. Die Kangaroos kamen natürlich mental gestärkt aus Ehingen zurück und wollen vor den eigenen Fans gegen die Gäste aus dem Schwarzwald nachlegen. Mit denen auch noch eine Rechnung offen ist, denn das Hinspiel in der Doppelstadt verlor man Anfang Dezember mit 63:75. Noch einmal Richter: „Das erste Spiel haben wir unglücklich verloren, da gilt es etwas gut zu machen. Wir können wohl in bester Besetzung antreten, auch Bernat Vanaclocha ist nach seiner Grippe wieder bei fast 100% angekommen“.  In der Tat lag beim Hinspiel vor allem die Wurfquote weit unter dem Saisondurchschnitt der Leitershofer, dieses Dilemma gilt es am Samstagabend nun abzustellen.

Angeschlagene Gegner sind aber bekanntlich am gefährlichsten, und bisher lief es bei den Panthern sicherlich nicht nach Wunsch. Als Absteiger in die Liga hatte man sicherlich andere Vorstellungen als das bisher Erreichte. Zu Beginn des Jahres reagierte man, auf der Trainerbank hat nun der Bulgare Georgi Davidov vom Spanier Marti Zamora das Kommando übernommen und mit Alexandre Franchini (24) wurde ein hochkarätiger zusätzlicher Aufbauspieler verpflichtet. Der Deutsch-Franzose hat schon in diversen höheren Ligen in Europa gespielt. Zusammen mit dem Isländer Agust Kjatansson (20) soll er nun das Spiel der Schwarzwälder gestalten.  Mit Thomas Gaus (21/kam aus Ulm), Jeremia Agyepong (22/kam vom FC Bayern) sowie Alexander Lagerman (19/der Bruder von BG-Guard Nico Lagerman wechselte aus Frankfurt) und dem Amerikaner Luke Lawson (24) kann man auch auf dem Außenpositionen auf gestandene Akteure im Kader zurückgreifen. Und das Herzstück des Teams vom Neckar liegt ohnehin unter dem Korb: Mit Christian Okolie (23/206cm) und dem erstligaerfahrenen Daniel Mayr. Mit 2,18 Meter ist der 28-jährige der größte Spieler der Liga, auch wenn er die Maße seines Vaters nicht ganz erreicht hat. Dieser, der ehemalige Nationalspieler Rolf „Bibo“ Mayr, brachte es sogar auf 2,22 Meter Körperlänge und galt bis 2022 als der offiziell größte Mensch in Deutschland.

Das Vorspiel bestreitet am Samstag um 16.30 Uhr die dritte Herrenmannschaft powered bybaramundi basketball akademie um Trainer Ado Badnjevic gegen die DJK Kaufbeuren. Offizieller Einlass zum Spiel der 2. Bundesliga ist dann ab ca. 18.15 Uhr. Kangaroos Geschäftsführer Andreas Moser bittet die Zuschauenden um eine rechtzeitige Anreise: „Wir hoffen, dass genauso viele Fans kommen wie gegen Ludwigsburg zuletzt und empfehlen, die Karten über unser Ticketsystem auf der Homepage vorab zu ordern. Die Abendkasse wird aber auch geöffnet sein“, so Moser. Das BG-Maskottchen „Roody“ wird dann am Samstagabend auch die Teilnehmer der Augsburger Basketball-Grundschulliga begrüßen, die sich beim Einlauf der Spieler beteiligen. Dazu werden im Rahmen der Schulpartnerschaft mit hallo-augsburg.de Schülerinnen und Schüler des Maria-Theresia-Gymnasiums zu Gast sein.

baramundi basketball akademie um Trainer Ado Badnjevic gegen die DJK Kaufbeuren. Offizieller Einlass zum Spiel der 2. Bundesliga ist dann ab ca. 18.15 Uhr. Kangaroos Geschäftsführer Andreas Moser bittet die Zuschauenden um eine rechtzeitige Anreise: „Wir hoffen, dass genauso viele Fans kommen wie gegen Ludwigsburg zuletzt und empfehlen, die Karten über unser Ticketsystem auf der Homepage vorab zu ordern. Die Abendkasse wird aber auch geöffnet sein“, so Moser. Das BG-Maskottchen „Roody“ wird dann am Samstagabend auch die Teilnehmer der Augsburger Basketball-Grundschulliga begrüßen, die sich beim Einlauf der Spieler beteiligen. Dazu werden im Rahmen der Schulpartnerschaft mit hallo-augsburg.de Schülerinnen und Schüler des Maria-Theresia-Gymnasiums zu Gast sein.