Können sich Jogis DFB-Jungs für die EM 2020 qualifizieren? – Das müssen Sie zu den Spielen gegen Weißrussland und Nordirland wissen

Erst gegen Weißrussland, dann gegen die Nordiren – der anstehende Länderspiel-Doppelpack entscheidet darüber, ob sich das DFB-Team glatt für die EM 2020 qualifizieren kann.

Jogi Löw
Foto: TVNOW / Ralf Jürgens

Die Ausgangslage in der Qualifikationsgruppe C ist vor den beiden letzten Spieltagen durchaus brisant: Die Niederlande liegen mit 15 Punkten an der Spitze vor Deutschland (ebenfalls 15 Punkte) und den Nordiren (12 Punkte). Gewinnt Deutschland im Borussia-Park gegen Weißrussland, während Nordirland zeitgleich bei den Niederländern verliert, ist das Ticket für die EM 2020 vorzeitig gelöst. Im umgekehrten Fall jedoch herrscht am letzten Spieltag Alarmstufe Rot in der Frankfurter Commerzbank-Arena. Das direkte Aufeinandertreffen der dann punktgleichen Deutschen und Nordiren hätte Endspielcharakter! Und das vor dem Hintergrund, dass auch die Niederlande mit 15 Punkten zuhause gegen Estland gewinnen müsste.

Deutschland ist qualifiziert, wenn …

… Deutschland gewinnt / Niederlande gewinnt

… Deutschland gewinnt / Niederlande verliert oder spielt unentschieden.

Die  Entscheidung zur Qualifikation fällt erst am 19. 11. im Spiel gegen Nordirland, wenn es folgende Ergebnisse am Samstag, 16.11., gibt:

Deutschland unentschieden / Niederlande unentschieden

Deutschland unentschieden / Niederlande verliert

Deutschland verliert / Niederlande gewinnt

WICHTIG: Sollte Deutschland nur Gruppendritter werden, könnten sie sich noch über die Play-offs qualifizieren. Wie diese Konstellation allerdings aussieht, kann erst nach den Samstagspielen am 16.11. gesagt werden.

RTL zeigt den Showdown in Mönchengladbach und Frankfurt jeweils exklusiv.

Den vierstündigen Fußballabend bei RTL am Samstag moderiert Laura Wontorra, begleitet von Jürgen Klinsmann, der als Experte für die Analysen zuständig ist. Moderator am darauffolgenden Dienstag ist wieder Florian König, der direkt aus Sao Paulo vom Brasilen Grand-Prix einfliegt. Experte ist wieder Jürgen Klinsmann, Kommentatoren bei beiden Spielen sind Marco Hagemann und Steffen Freund (Co).