Kontrolle über Auto verloren – Pkw schleudert bei Reutern von der Fahrbahn gegen einen Baum

Am Samstagabend kam es gegen 19:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße A12 zwischen Wörleschwang und Reutern. Ein 21-jähriger Autofahrer verlor in einer Rechtskurve auf Höhe des dortigen Damwildgeheges die Kontrolle über seinen BMW, kam ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte zunächst frontal gegen einen Baum.

Unfall
Symbol-Bild von Dennis Meißner auf Pixabay

Durch den Anprall wurde das Fahrzeug auf die Seite geschleudert und prallte anschließend mit dem Dach gegen einen weiteren Baum an dem das Auto dann zum Liegen kam. Das Fahrzeugdach wurde fast bis auf Höhe der Kopfstützen des Fahrersitzes eingedrückt. Der, nach derzeitigen Erkenntnissen nahezu unverletzte Fahrer, musste von den Feuerwehren Reutern und Welden, welche mit ca. 35 Einsatzkräften am Einsatzort waren, mit der Rettungsschere aus seinem Fahrzeug befreit werden.

Ein beim Fahrer durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von ca. 0,4 Promille, weshalb den 21-jährigen nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr erwartet. Eine Blutentnahme wurde bei ihm durchgeführt. Als Unfallursache wird aktuell von einer, den Straßen- und Witterungsverhältnissen nicht angepassten Geschwindigkeit ausgegangen.

Die Kreisstraße war während der Unfallaufnahme komplett gesperrt. Der durch den Unfall entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 4000,- € geschätzt. Letztlich hatte der 21-jährige unglaubliches Glück, da Unfälle dieser Art nicht selten tödlich ausgehen.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.