Kontrolle wegen Verstoß gegen Ausgangsbeschränkung – Mann verletzt Polizistin im Lechhauser Flößerpark

Bei einer Polizeikontrolle anlässlich der Ausgangsbeschränkung am 17.04.2020, gegen 18:30 Uhr, wurde ein Pärchen im Flößerpark beim Biertrinken angetroffen. Im Laufe des Gesprächs über die geltende Rechtslage wurde der 32jährige Mann zunehmend ungehalten. Er zeigte wenig Verständnis für die Ausgangsbeschränkung und beleidigte die Beamten. Bei der anschließenden Personalienfeststellung beleidigte er die Polizeibeamten weiter und ging unvermittelt auf sie los.

beer-4462961_1280 Kontrolle wegen Verstoß gegen Ausgangsbeschränkung - Mann verletzt Polizistin im Lechhauser Flößerpark Augsburg Stadt News Newsletter Polizei & Co Augsburg Ausgangsbeschränkung Flößerpark Lechhausen Polizei | Presse Augsburg
Symbolbild

Der Mann musste zu Boden gebracht werden, wobei er erheblichen Widerstand leistete. Er biss einen Beamten und zog dessen Kollegin massiv an den Haaren und verletzte sie am Kopf. Der Mann konnte nur durch Unterstützung weiterer Streifen fixiert werden.

Er erlitt eine Platzwunde am Kopf, welche im Uniklinikum Augsburg gesäubert werden musste. Der Beschuldigte wurde vorläufig festgenommen und am nächsten Tag aus dem Polizeiarrest entlassen.

Er hatte zur Tatzeit eine Alkoholisierung von über 1,8 Promille. Ihn erwartet eine Anzeige wegen des Tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung.

Der Polizeibeamte wurde so stark an der Hand verletzt, dass er sich in ärztliche Behandlung begeben musste und nicht mehr dienstfähig war. Seine Kollegin wurde leicht verletzt, konnte ihren Dienst aber fortsetzen.

Den Vorfall konnten Spaziergänger beobachten. Die Polizeiinspektion Augsburg Ost bittet jene Zeugen sich unter der Telefonnummer 0821/323-2310 zu melden.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.