In der vergangenen Nacht, 03./04.07.2021, wurden wiederum mehrere Fahrzeuge durch die Kontrollgruppe „Poser- und Tuningszene“ des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West im Stadtbereich Memmingen kontrolliert, wobei die technischen Veränderungen bei drei Fahrzeugen so massiv waren, dass sie sichergestellt werden mussten.

Polizei1.Png
Foto: Dominik Mesch

So wurde bei der Kontrolle eines Subaru festgestellt, dass diverse Fahrzeugteile nicht eingetragen waren, der Auspuff gebrochen war und die Software verändert wurde. Bei einem Seat fanden die Beamten eine sehr weit nach unten hängende, offensichtlich manipulierte Auspuffanlage vor. Ferner waren Felgen und Fahrwerk nicht eingetragen. Schließlich deckte die Inaugenscheinnahme eines BMW auf, dass die Reifen, deren Felgengröße und Dimension nicht eingetragen war, am Radlauf streiften.

Kontrollgruppe „Poser- und Tuningszene“ ahndet Verstöße

Gegen die drei Fahrer im Alter von 19 bis 28 Jahren wurde ein Bußgeldverfahren wegen verschiedener Verstöße gegen die Straßenverkehrszulassungsordnung eingeleitet.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.