Kracher in der CSU | Bernd Kränzle soll 3. Bürgermeister werden – Dietz neuer Fraktionsvorsitzender

Das ist ein Kracher! Der langjährige CSU-Fraktionsvorsitzende und Landtagsabgeordnete Bernd Kränzle soll 3. Bürgermeister in Augsburg werden. Sein Nachfolger an der Fraktionsspitze wird Leo Dietz.

Stadt Augsburg Kränzle
CSU-Fraktionsvorsitzender Bernd Kränzle| Foto: Wolfgang Czech

Die Fraktionssitzung der neuen CSU-Stadtratsfraktion hatte einigen personellen Sprengstoff in sich. Es ging unter anderem um die Frage, wer künftig die Fraktion anführen soll. Neben dem langjährigen Vorsitzenden Bernd Kränzle hatte Leo Dietz Ambitionen gehegt. Zu einer Kampfabstimmung zwischen den beiden Kontrahenten ist es aber nicht gekommen. Ein echter Kracher sorgte für Ruhe.

Bernd Kränzle soll neuer 3. Bürgermeister und damit Nachfolger von Stefan Kiefer (SPD) werden. Der Weg für Dietz an der Fraktionsspitze war frei. Eine Entscheidung, auf die so im Vorfeld wohl nur die wenigsten gekommen wären. Neben OB Eva Weber und Martina Wild (Grüne) war lange CSU-Mann Gerd Merkle als möglicher weiterer Bürgermeister gehandelt worden, nun ist Kränzle für diese Position vorgesehen. 

Augsburger Stadtrats-SPD muss sich in neuer Rolle wiederfinden

Für viele in der Partei eine Befreiung. Schon vor der Kommunalwahl war die Personalie Kränzle viel diskutiert worden. Sollte der 77-Jährige nochmals die Christsozialen anführen oder Platz für einen Generationenwechsel machen? Schließlich wurde Kränzle erneut in den Stadtrat gewählt und erhob somit weiterhin Anspruch auf „seinen“ Posten. Nun soll er aber in der konstituierenden Sitzung des Stadtrats Anfang Mai zum Bürgermeister gewählt werden. Der Weg für eine Neubildung der Fraktionsspitze wird frei.

Neue Gesichter im Fraktionsvorstand wahrscheinlich

Neben dem künftigen Vorsitzenden Leo Dietz werden nach unseren Informationen weiterhin Ralf Schönauer und Peter Uhl dem Fraktionsvorstand angehören. Den weiblichen Part im Vorstand könnte aufgrund des starken zweiten Platzes auf der CSU-Liste Ruth Hintersberger übernehmen, Claudia Haselmeier wird nach ihrem schwachen persönlichen Ergebnisses sicher nicht in Frage kommen. Ob eine weitere Frau dem Vorstand angehören wird, wird sich bei der Wahl des Fraktionsvorstandes Anfang Mai zeigen. Peter Schwab und Benedikt Lika kommen für weitere Posten in der Fraktionsspitze in Frage.