Kracher zum Heimspielstart – Angels Nördlingen empfangen Rutronik Stars Keltern

Es geht wieder los! Nach dem wichtigen Auswärtserfolg am Feiertag folgt am Sonntag endlich das erste echte Heimspiel der XCYDE Angels. Und der zweite Teil der englischen Woche wartet gleich mit einem echten Highlight auf. Mit den Rutronik Stars aus Keltern kommt ein absolutes Spitzenteam ins Ries. Wie schon in den vergangenen Jahren zählen die Sterne auch diesmal wieder zum engsten Favoritenkreis auf die Meisterschaft.

Angels-Kapitänin Magaly Meynadier spielt derzeit in bestechender Form | Foto: Martin Fürleger

Dass man dem Ligakonkurrent schon zu einem derart frühen Zeitpunkt in der Saison Chancen auf den Titel ausrechnet, kommt natürlich nicht von ungefähr. Der Kader um Trainer Christian Hergenröther ist ausschließlich mit internationalen Top-Spielerinnen besetzt. Dabei musste Keltern abgesehen von der Serbin Milica Deura sowie Jasmine Thomas aus den USA das komplette Team ersetzen, darunter die in Nördlingen nur allzu gut bekannte Kimberley Pierre-Louis. Das heißt aber nicht, dass der Kader weniger hochklassig wäre, im Gegenteil. Mit der Belgierin Emmanuella Mayombo kehrt Kelterns Top-Scorerin der Saison 2016/17 zurück und auch die von Freiburg gewechselte Lettin Ilze Jakobsone ist als gefährliche Dreierschützin bekannt. Nach deutschen Spielerinnen sucht man im Kader der Rutronik Stars allerdings vergebens, was nicht den Standards der dbbl entspricht, aber nicht sanktioniert wird.

Kaltern erfüllt die Erwartungen bisher

Bei dieser individuellen Klasse in der Mannschaft ist es kein Wunder, dass der Saisonauftakt ganz hervorragend verlief. Sowohl die Saarlouis Royals als auch der Pokalteilnehmer MTV Stuttgart aus der Regionalliga wurden chancenlos aus der Halle gefegt. Bis jetzt konnte das Team aus dem Nachbarbundesland die Erwartungen also erfüllen. Und nicht nur in der DBBL wollen sie ganz oben mitspielen. Auch im EuroCup ist das Ziel mindestens die Gruppenphase zu überstehen, in der die Sterne neben einem ungarischen und belgischen Verein gleich als erstes auf den Herner TC treffen.

Doch auch die XCYDE Angels müssen sich nicht verstecken. Zwei Siege aus zwei Spielen lautet die Bilanz der noch jungen Saison. Besonders Neuverpflichtung Leslie Vorpahl erwies sich als echter Glücksgriff und demonstrierte diese Woche schon einmal ihre Treffsicherheit von jenseits der Dreierlinie. Neben der quirligen US-Amerikanerin befindet sich auch Magaly Meynadier in absoluter Top-Form. Trainer Tony Imreh holt scheinbar das Maximum aus seiner Mannschaft heraus und ist ebenfalls höchst motiviert scheinbar überlegene Gegner zu schlagen.

Dass die Hermann-Kessler-Halle ein guter Ort ist, um Favoriten zu ärgern wurde ja schon mehrfach bewiesen. Vor einem knappen Jahr stand man dank einem hervorragenden Auftritt von Luisa Geiselsöder schon kurz vor der Sensation, musste sich am Ende aber knapp geschlagen geben. Vielleicht klappt es ja im zweiten Anlauf? Fest steht, dass die Zuschauer am Wochenende ein spannendes Spiel erwartet. Und auch die Tatsache, dass Publikumsliebling Sami Hill nach Nördlingen zurückgekehrt ist, wird viele Fans besonders freuen. Um sie und den Rest des überaus sympathischen Teams wieder in Aktion zu erleben, muss man sich am Sonntag um 16 Uhr in der HKH einfinden, wenn es gilt die Angels zum Sieg gegen Keltern zu tragen. Das Match wird präsentiert vom Sponsor-of-the-Day Fit-for-Life.