Kracher zum Rückrundenauftakt | Angels Nördlingen erwarten die Eisvögel Freiburg

Zum Auftaktspiel der Rückrunde in der 1. Basketballbundesliga der Frauen kommt kein Geringerer als der Deutsche Meister aus dem Jahre 2022 in die Nördlinger Hermann-Keßler-Halle. Die Angels Nördlingen empfangen Freiburg.

Leonie Saarlouis
Beim kommenden Kracherspiel gegen die Eisvögel aus Freiburg trifft Leonie Kambach auf ihren Ex-Club, wird aber natürlich versuchen, die Punkte in Nördlingen zu halten. Foto: Michael Soller

Die Nördlinger Angels beenden die Hinrunde in der 1. Basketballbundesliga der Frauen auf einem guten fünften Platz mit einer positiven Bilanz und dem Wissen, dass mit dem gewissen Quäntchen Glück eine Podiumsplatzierung durchaus realistisch und verdient gewesen wäre. Trotzdem ist man mehr als zufrieden mit der Leistung der sympathischen Nördlinger Truppe und noch gespannter auf die überaus vielversprechende Rückrunde, die direkt mit zwei absoluten Krachern beginnt. Zunächst gastieren die Eisvögel aus Freiburg im Ries, die als direkter Verfolger der Angels heiß auf eine Revanche sind, schließlich wurde man in eigener Halle zwischendurch förmlich an die Wand gespielt. Und zum Jahresabschluss kommt es dann zu einem ersten Höhepunkt in der sechzehnten Nördlinger Bundesligasaison. Der amtierende Deutsche Meister aus Keltern gibt sich die Ehre und wird – genauso wie die Freiburger Mannschaft – mit ordentlich Spektakel begrüßt: Man hat sich hinter den Kulissen einiges einfallen lassen, um diese beiden Spieltage zu einem absoluten Muss für alle Nördlinger Sportfans zu machen: Tombola, Gewinnspiele, Halbzeitshow und vieles mehr sorgen für das angemessene Rahmenprogramm rund um diese beiden Top-Spiele zum mit einem stimmungsmäßigen Highlight zum Jahresabschluss.

Die Eisvögel aus Freiburg sind keine Unbekannte, entführten die Angels vor einigen Wochen in phänomenaler Manier noch zwei wichtige Punkte aus dem Breisgau. Seitdem hat sich das Freiburger Team weiter stabilisiert und lauert direkt hinten den EIGNER-Girls auf Platz 6 der Tabelle. Mit ihrer ganzen Erfahrung und Qualität schafften sie es sogar, den Meisterschaftsaspiranten Hannover – genauso wie die Nördlinger – in eigener Halle niederzuringen. Schlüssel wird es also sein, anders als in Berlin, direkt von Anfang an hellwach zu sein, um dem überaus schnellen und attraktiven Spielstil der Eisvögel schritthalten zu können. Dafür wird Coach Rozlapa sicherlich die richtigen Schlüsse aus dem Spiel in der Bundeshauptstadt gezogen haben.

Die Zuschauer erwartet im Nördlinger Rampenlicht eine sehenswerte Basketballshow, die in diesem Aufeinandertreffen wieder mal zu einem großen Teil von Deutschen Nachwuchstalenten aufgeführt, von internationalen Leistungsträgerinnen ergänzt und von einer Basketball-Legende gekrönt wird, wenn die 47-jährige Mirna Paunovic das Feld betritt.

All das zur ungewohnten Vorweihnachtszeit am Freitagabend um 19:30 Uhr in der Nördlinger Hermann-Keßler-Halle. Als kleines Weihnachtsbonbon sind die Eintrittspreise für die kommenden beiden Spiele stark reduziert. Wegen all der geplanten Aktionen wird ein größerer Zuschauerandrang erwartet, weshalb eine rechtzeitige Anreise empfohlen wird. Wer also live dabei sein möchte, sollte sich mit dem Ticketkauf unter eigner-angels.de beeilen, bevor die besten Plätze vergriffen sind.

Also: Licht aus, Scheinwerfer an und alle Augen nach Nördlingen in die Halle gerichtet!

Nils Gerstmeier