CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat ihre Partei nach interner Kritik zu mehr Zusammenhalt aufgerufen. Wenn einige der Meinung seien, dass „das Deutschland, das ich möchte“ nicht mit dem übereinstimme, wie es sich einige vorstellten, „dann lasst es uns heute aussprechen. Dann lasst es uns heute auch beenden. Hier und jetzt und heute“, sagte Kramp-Karrenbauer am Freitag auf dem Bundesparteitag in Leipzig.

kramp-karrenbauer-ruft-cdu-zu-mehr-zusammenhalt-auf Kramp-Karrenbauer ruft CDU zu mehr Zusammenhalt auf Politik & Wirtschaft Überregionale Schlagzeilen 14 Angela Merkel Annegret Kramp-Karrenbauer Anspruch Bundesparteitag Bundesregierung CDU Deutschland Es Friedrich Friedrich Merz Kramp-Karrenbauer Kritik Leipzig MAN merkel Partei Thüringen Wahl Weil | Presse AugsburgAnnegret Kramp-Karrenbauer auf CDU-Parteitag, über dts Nachrichtenagentur

Kritik aus der eigenen Partei an der Bundesregierung sei „keine erfolgreiche Wahlkampfstrategie“, so die CDU-Chefin weiter. Der Vizepräsident des CDU-Wirtschaftsrates, Friedrich Merz, hatte nach der Wahl in Thüringen das Erscheinungsbild der Bundesregierung als „grottenschlecht“ bezeichnet und dafür vor allem Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) verantwortlich gemacht.

Es seien „14 gute Jahre für Deutschland“ gewesen und darauf könne man „stolz sein“, sagte Kramp-Karrenbauer. „Ich will nicht die Vorsitzende einer Partei sein, die sich großartig findet, weil sie gestern großartig war. Ich will Vorsitzende einer Partei sein, die sich großartig findet, weil sie großartige Politik fürs Heute und für die Zukunft macht. Das ist der Anspruch, den ich an mich habe und das ist der Anspruch, den ich an euch alle habe. Und diesem Anspruch müssen wir gerecht werden“, so die CDU-Chefin.