In einem Revier im Landkreis Augsburg ist ein Wilderer unterwegs. Immer wieder verendeten dort geschossene Tiere qualvoll, die nicht richtig von diesem getroffen wurden. Die Polizei sucht nach dem „Wildschütz“.

wildschwein Kreis Augsburg | Wilderer lässt geschossene Tiere qualvoll verenden Landkreis Augsburg News Langeneufnach Wilderer | Presse Augsburg
Symbolbild

Der zuständige Jagdpächter zeigte wiederholte Fälle von Jagdwilderei in seinem Revier westlich von Langenneufnach an. Zuletzt hörte er dort am 30.04.2018, gegen 22:30 Uhr einen Schuss und entdeckte kurze Zeit später ein unsachgemäß geschossenes Reh. Bereits in der jüngeren Vergangenheit fand der Jagdpächter auf die gleiche Art und Weise angeschossene Rehe sowie ein Wildschwein. Diese Tiere mussten qualvoll verenden, da sie nicht richtig getroffen wurden, fliehen konnten und keine Nachsuche erfolgte.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Schwabmünchen unter 08232/96060

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.