Kreis Eichstätt | Fahranfänger stirbt bei Unfall und wird erst spät entdeckt

Es ist gegen 5:45 Uhr am Freitagmorgen (08.01.2021) als der Alarm bei den Rettungskräften eingeht, dass es zu einem Unfall in der Nähe des Beilngrieser Ortsteils Wolfsbuch im oberbayerischen Landkreis Eichstätt gekommen ist. Als die Rettungskräfte auf der Verbindungsstraße zwischen der B299 und Wolfsbuch ankommen, finden sie ein zerstörtes Fahrzeug im Feld.

Foto: vifogra

Beim näheren Hinkommen ist klar, die Scheiben des Autos sind bereits gefroren, was darauf hin deutet, dass der Unfallzeitpunkt womöglich schon mitten in der Nacht war. Für den jungen Unfallfahrer, einen Fahranfänger, kam jede Hilfe zu spät. Der hinzugerufene Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Eine belastende Situation für alle Einsatzkräfte.

Wie der Unfall genau passiert ist und zu welcher Zeit ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen.