In der Nacht von Samstag auf Sonntag verursachte ein 23-jähriger Motorradfahrer im Kreis Lindau einen schweren Verkehrsunfall. Er selbst wurde dabei von einem entgegenkommenden Fahrzeug überrollt und lebensgefährlich verletzt.

Foto: Liss

In der Nacht von Samstag auf Sonntag verursachte ein 23-jähriger Motorradfahrer aus dem Bereich Ravensburg einen schweren Verkehrsunfall. Gegen 23:40 Uhr befuhr eine 38-jährige Lindauerin mit ihrem Pkw die Ortsverbindungsstraße, von Schönau kommend, in Richtung Unterreitnau, als sich ihr von hinten der Motorradfahrer, mutmaßlich mit hoher Geschwindigkeit, näherte. Nach ersten Erkenntnissen fuhr dieser der jungen Frau ungebremst hinten auf und wurde auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Gerade während die Lindauerin einen Notruf absetzte, näherte sich ein weiterer Pkw aus der Gegenrichtung und überrollte das auf der Straße liegende Unfallopfer. Der junge Mann wurde hierbei lebensgefährlich verletzt und musste mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus Ravensburg geflogen werden.

An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in fünfstelliger Höhe. Die beiden anderen Unfallbeteiligten wurden nicht verletzt. Die Staatsanwaltschaft Kempten, welche noch in der Nacht informiert wurde, ordnete die Hinzuziehung eines Gutachters an. Zusammen mit der Polizei Lindau nahm dieser die Ermittlungen zum Unfallhergang auf. Die Unfallstrecke war für mehrere Stunden gesperrt.