Kreis Lindau | Unglücksfall aufgrund verloren gegangener Ladung

Am Freitagmittag gegen 14.00 Uhr befuhr ein 55-jähriger Landwirt mit einem Fahrzeuggespann, bestehend aus Traktor und Kipper- Anhänger, vom Ortsteil Irsengund kommend in Richtung Oberreute.

Adac 1574932 1280
Symbolbild

Auf dem deutlich überladenen Anhänger wurde ein nicht ausreichend gesicherter Bagger transportiert. An einer Steigung fiel aufgrund mangelnder Ladungssicherung eine Baggerschaufel vom Anhänger auf die Straße. Ein anderer Verkehrsteilnehmer, ein 58-jähriger Mann aus Oberreute, hielt an und wollte dem Landwirt und seinem Sohn bei der Bergung der Baggerschaufel helfen. Die beiden 58- und 55-jährigen Männer versuchten die Baggerschaufel mithilfe des auf dem Anhänger stehenden Baggers, welcher durch den 27-jährigen Sohn des Landwirts gesteuert wurde, wieder zu verladen. Hierbei stürzte die Baggerschaufel zu Boden und traf den 58-jährigen hilfsbereiten Verkehrsteilnehmer am Kopf. Der Helfer erlitt schwere Kopfverletzungen und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden.

Auf die beiden anderen Beteiligten kommen nun Ermittlungsverfahren aufgrund mangelnder Ladungssicherung sowie fahrlässiger Körperverletzung zu.