Kreissparkasse Augsburg verlangt von den Kommunen Strafzinsen

Jetzt ist die Minus-Zins-Politik der Europäischen Zentralbank endgültig auch in unserer Region angekommen. Die Kreissparkasse Augsburg verrechnet in der Zukunft gegenüber den Kommunen ihren eigenen Aufwand. „Strafzinsen“ werden fällig.kreissparkasse Kreissparkasse Augsburg verlangt von den Kommunen Strafzinsen Landkreis News Wirtschaft EZB Kreissparkasse Augsburg Strafzins | Presse Augsburg

Alle Städte und Gemeinden des Landkreises Augsburg haben zumindest ein Konto bei der Kreissparkasse Augsburg. Haupteigner dieser Kreditanstalt des öffentlichen Rechts ist der Landkreis selbst. Jetzt wird diese Kundengruppe zur Kasse gebeten.

Während Privatkunden momentan (noch) nichts zu befürchten haben, verlangt die Sparkasse künftig von den Kommunen sogenannte „Strafzinsen“. Für Guthaben ab einer Millionen Euro werden nun 0,4 Prozent fällig. Auch gewerbliche Kunden werden wohl damit rechnen müssen, künftig keinen Zins mehr zu bekommen, sondern eine „Parkgebühr“ zu zahlen.

Die Kreissparkasse verrechnet aktuell aber „nur“ den Zinsaufwand, der ihr selbst durch diese Beträge entsteht. Weitere Kosten werden nicht berücksichtigt. Der Vorstand weist darauf hin, dass man die kommunalen Kunden gerne berät, um den Strafzins zu verringern oder auf anderem Wege gar nicht entstehen zu lassen.