Kretschmer gegen generelle Verringerung der Corona-Quarantäne

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer hat vor einer generellen Verringerung der Corona-Quarantäne gewarnt. „Omikron ist extrem gefährlich, gerade für ungeimpfte Personen. Daher gibt es keinen Grund für eine generelle Verringerung der Absonderungszeiten“, sagte der CDU-Politiker den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben).

Kretschmer Gegen Generelle Verringerung Der Corona QuarantaeneWohnhäuser, über dts Nachrichtenagentur

Kretschmer kritisierte die laufende als „zu einseitig“. Politiker sollten auch nicht die ersten sein, die Vorschläge zu Quarantäneregeln machen, sondern die Experten des Robert-Koch-Instituts, sagte er. Die Politik solle „nicht den Versuch unternehmen, dem Virus einen politischen Willen aufzuzwingen“, so der Ministerpräsident.

„Medizinische Notwendigkeiten müssen uns leiten, wenn wir diese Pandemie überstehen wollen.“