Kretschmer: Laschet hat Anteil an CDU-Wahlsieg in Sachsen-Anhalt

Unionskanzlerkandidat Armin Laschet (CDU) hat nach Ansicht des sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer (CDU) erheblich zum Sieg seiner Partei bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt beigetragen. Der dortige Regierungschef Reiner Haseloff (CDU) habe die Wahl mit dem CDU-Vorsitzenden zusammen gewonnen, sagte Kretschmer dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“. „Er war ja dort, hat Wahlkampf gemacht und die Stimmung gedreht.“

Dts Image 15464 Nrfdkjhokj 3121 800 600Wahlplakat zur Landtagswahl in Sachsen-Anhalt 2021, über dts Nachrichtenagentur

Laschet könne Menschen für sich einnehmen. „Wenn er spricht, sind die Menschen beeindruckt.“ Das habe er selbst bei den Verhandlungen über den Kohleausstieg erlebt, sagte Kretschmer, der dem CDU-Präsidium angehört und während des Machtkampfes von Laschet mit CSU-Chef Markus Söder um die Kanzlerkandidatur als Unterstützer Söders galt. Laschet habe es geschafft, die Union zusammenzuhalten, sagte Kretschmer. „Er ist auf seine Kritiker zugegangen und hat Markus Söder dort abgeholt, wo er mit seiner Verletzung und Enttäuschung steht.“ Der CSU-Chef habe Kanzlerkandidat werden wollen. „Und es hat ihn sehr getroffen, dass er es trotz seiner guten Zustimmungswerte in der CDU nicht geworden ist.“ Jetzt sei es wichtig, „dass die CSU in Bayern mit einem sehr guten Ergebnis aus der Bundestagswahl herausgeht.“