Aus dem beliebten Urlaubsland Kroatien, das seit dem Jahr 2013 Mitglied der EU (Europäischen Union) ist, stammen etwas mehr als 5000 Personen, die in Augsburg leben. Am 1. Januar 2023 führt Kroatien den Euro ein und tritt zugleich dem Schengenraum bei.

V.l. Frank Pintsch Mislav Ilic Mathias Fink
v.l. FRank Pintsch, Mislav Ilic, Mathias Fink | Foto: Marianne Stenglein

Welch eine Freude und aus diesem Anlass hatten der „Verein Augsburg International e.V.“ und der Verein „DKG Deutsch-Kroatische Gesellschaft Augsburg – Schwaben“ Ihre Mitglieder und Freunde zu diesem herausragendem Ereignis – welches vor dem Europabüro am Rathausplatz in Augsburg stattfand – eingeladen.

Trotz des letzten Tages des Jahres 2022 fanden sich 40 Mitglieder ein, um gemeinsam mit Sekt anzustoßen.

Von der Stadt Augsburg war der Ordnungsreferent Frank Pintsch, vom Verein Augsburg International e.V. der Präsident und Stadtrat Matthias Fink und vom Deutsch-Kroatischen Verein Augsburg der Vorsitzende Mislav Ilic beim Empfang und hielten jeweils eine Ansprache.

Matthias Fink war sehr erfreut, „Positive Nachrichten zu Europa und zur europäischen Einigung sind gerade rar.“ Kroatien bekenne sich klar zur ganz engen Einbindung in die Europäische Union. Fink verwies auch auf diverse Begegnungen der beiden Vereine, so auf den Abend mit dem Generalkonsul von Kroatien für Bayern – Vladimir Duvnjak und seinem Stellvertreter Konsul Mladen Nimac in der Hessingburg im Jahr 2020.

Frank Pintsch „freute sich zudem im Namen der Stadt über  das Zusammenrücken von Kroatien und Deutschland und besonders über  die gute Zusammenarbeit des Deutsch-Kroatischen Vereins und Augsburger Vereine wie Augsburg International und dem Europabüro und betonte, das besonders Erfreuliche sei die gemeinsame Feier am Rathausplatz um diesen Anlass auch sichtbar zu machen.“

Der Vereinsvorsitzende Mislav Ilic sprach zuerst in Kroatisch an seine Landsleute und anschließend in Deutsch über die große Freude seiner Landsleute über das historische Ereignis und auch seine Freude war bei seiner Ansprache deutlich zu spüren.

« Kroatien – Ein relativ kleines Land mit 3,8 Millionen Einwohnern hat es in kürzester Zeit geschafft

a) unabhängig zu werden (Unabhängigkeit ab 25.Juni 1991)

b) Beitritt zur EU zu erhalten  (Juli 2013)

c) nunmehr Beitritt zum Schengenraum ab 1.1.2023 

d) Nicht zu vergessen, die kroatische Landeswährung Kuna wird zukünftig durch den Euro ersetzt.

Die Menschen in Kroatien sind stolz darauf, dass sie nach knapp zehn Jahren des EU-Beitritts, im engen Kreis der EU dabei sind.

Durch den Schengenraum profitiert nicht nur Kroatien, sondern auch die Europäische Union und Kroatien geht dadurch weitere große Schritte auf dem Weg der europäischen Integration. »

Ein herzliches Dankeschön auch an das Europabüro für deren tatkräftige Unterstützung.

Im neuen Jahr wird Augsburg International e.V. übrigens den Jahrestag des Eiysée-Vertrag begehen, wir sind schon ganz gespannt auf diesen Themenabend!

Élysée-Vertrag – der so genannte Deutsch-Französische Freundschaftsvertrag, den Bundeskanzler Konrad Adenauer und Präsident Charles de Gaulle 1963 unterzeichnet haben, wird 60 Jahre alt. Aus diesem Anlass werden wir Anfang des Jahres gemeinsam mit Partnerorganisationen auf 60 Jahre Freundschaft zwischen den einstigen „Erbfeinden“ Frankreich und Deutschland zurückblicken.