KSC Handball | Punkte für den Klassenerhalt müssen her

Die Kissinger Handballerinnen haben ihr nächstes Heimspiel in der Bayernliga. Am Samstag ab 17.30 Uhr ist der Siebte Etwashausen zu Gast. Kissing hat sich selbst viel Selbstvertrauen holen können dank der starken Vorstellung in Ismaning vor Wochenfrist. Gegen den aktuellen Dritten und den Absteiger aus der 3. Liga hielten die Kissinger Katzen bis in die Schlussphase hinein die Partie offen und verloren nur sehr unglücklich. An diese Vorstellung soll am Samstag angeknüpft werden, die Mannschaft will den zweiten Sieg in der Rückrunde.

Kissing-Handball_damen_2014_02_01_in-winkelhaid_1 KSC Handball | Punkte für den Klassenerhalt müssen her Handball News Sport E Etwashausen HSG Würm-Mitte Kissinger SC | Presse Augsburg
Heute dürfen die Kissinger Katzen nicht stolpern | Foto: Joachim Horn

Etwashausen steht als Siebter im Mittelfeld der Bayernliga, muss aber noch etwas nach unten schauen. So groß ist der Vorsprung der Unterfranken noch nicht, so dass sie sicherlich alles daran setzen werden, gegen den Letzten zu punkten. Kissing hat in der Rückrunde erst einen Sieg feiern können, außer der Begegnung in Winkelhaid gingen alle anderen Partien verloren. Dadurch sind die Handballerinnen jetzt am Ende des Klassements angelangt, ihr Rückstand auf die rettenden Plätze beträgt aber nur drei Punkte, nichts, was man nicht noch aufholen könnte. Doch dazu müssen Siege her, am Samstag soll jetzt der Anfang gemacht werden.

Den KSC plagen aber weiterhin Personalsorgen. Steffi Schmidt ist immer noch angeschlagen, auch einige andere Spielerinnen plagen sich mit kleineren Blessuren herum. Franziska Osterhuber wird passen müssen, ihre Verletzung lässt einen Einsatz nicht zu. Jana Ottens wird wieder im Kasten stehen, die erfahrene Torfrau hat am letzten Samstag ihr Comeback nach ihrer Babypause gegeben. Viel wird auf die mannschaftliche Geschlossenheit ankommen, wenn die Spielerinnen zusammen halten und engagiert und kämpferisch auftreten werden, können sie dieses Heimspiel erfolgreich gestalten. Kissing ist sicherlich besser, als es der momentane Tabellenplatz aussagt, doch das müssen die Damen jetzt auf dem Parkett auch beweisen.
Das sieht auch Trainer Knut Seidel so: „Jetzt kommt es auf die gesamte Mannschaft an. Jeder muss sich für die Gemeinschaft zerreißen, jeder muss alles geben für den Sieg. Wir sind in einer brisanten Lage, nur Siege helfen uns weiter im Kampf um den Klassenerhalt. Die Mannschaft will dafür alles tun, sie will nicht absteigen. Der erste Schritt auf diesem Weg muss am Samstag gegen Etwashausen gelingen.“

Domenico Giannino (gia)

Kissing-Handbal_Herren_l-Philipp-Dachser KSC Handball | Punkte für den Klassenerhalt müssen her Handball News Sport E Etwashausen HSG Würm-Mitte Kissinger SC | Presse Augsburg
Philipp Dachser muss sich mit seinem KSC endlich wieder durchsetzen | Foto: privat

Nach der sehenswerten Leistung gegen den TSV Simbach, in der durchaus auch ein Punktegewinn möglich gewesen wäre, müssen die Kissinger Herren wieder punkten, wollen sie im Kampf um den Klassenerhalt weiter im Rennen bleiben. Gegner ist am Samstag die HSG Würm-Mitte.

Im Hinspiel wurde der KSC von den Würmtalern regelrecht überrannt und verlor deutlich. Die Münchner sind eine noch sehr junge aber nicht minder erfahrene Mannschaft und stehen momentan mit 19 Punkten auf dem siebten Tabellenplatz. Vor allem durch ihr sehr temporeiches Spiel  kommen die Männer um Gästetrainer Kuttig immer wieder zu einfachen Toren. Dies gilt es zu verhindern, will man die dringend erforderlichen Punkte in eigener Halle behalten. Interimstrainerin hat unterdessen weiter den Fokus auf die Abwehrarbeit gelegt und die Aufgaben der einzelnen Spieler im Abwehrverbund vertieft. „Das Spiel gegen Würm wird für uns richtungsweisend sein, denn wenn es uns gelingt zu punkten, dann können wir den Klassenerhalt durchaus noch schaffen. Darum zählt in diesem Spiel nur eines: Wir müssen den Kampf annehmen und alles geben, denn Spiele dieser Art gewinnt die Mannschaft, die den Sieg mehr will!“, so Torwart Florian Metzger. Zum Kader wird Trainerin Steiner wieder einige Spieler der A-Jugend dazu nehmen. Diese fanden sich zuletzt immer besser im Herrenbereich zurecht und sind mittlerweile eine echte Verstärkung der erfahreneren Spieler.

Spielbeginn ist um 19.30Uhr in der Paartalhalle.

Weitere Spiele am Wochenende:

Sonntag, 23.02.2014  
15:00   Kissinger SC II – Schwabmünchen II  

(bkap)
Bernhard Kapfer