Kuban: Jusos sollen Solidarisierung mit Fatah zurücknehmen

Der Vorsitzende der Jungen Union, Tilman Kuban, hat die Solidaritätserklärung der Jusos zur palästinensischen Fatah-Bewegung scharf kritisiert. „Die Fatah stellt das Existenzrechts Israels infrage. Sie steht für Nationalismus und hat seit vielen Jahren den Terror unterstützt, auch der RAF“, sagte Kuban den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagausgaben).

Dts Image 13541 Theqhdkdkc 3121 800 600Tilman Kuban am 16.03.2019, über dts Nachrichtenagentur

„Wer sich mit solchen Organisationen verbrüdert, braucht keine Sonntagsreden über Antisemitismus, Toleranz und Demokratie halten.“ Er forderte die Jusos auf, ihren Beschluss „schnellstmöglich“ zu korrigieren und sich zu distanzieren. Der SPD-Nachwuchs hatte auf seinem Bundeskongress am Wochenende die Fatah-Jugend zur „Schwesternorganisation“ erklärt.