Kühbach | 27 Kinder bei Schulbus-Unfall verletzt

Am Donnerstag, 28.10.2020 teilte ein namentlich bekannter Zeuge gegen 07:50 h telefonisch der PI Schrobenhausen mit, dass auf der B300 zwischen Peutenhausen und Kühbach ein Pkw ungebremst auf einen Schulbus aufgefahren sei. Lt. Mitteiler würde der Rettungsdienst am Unfallort benötigt werden. Ein Großaufgebot an Rettungskräften wurde aufgerufen und zum Unfallort beordert.

Emergency Medical Services 3573836 1280
Symbolbild po

 

Nachdem weder der Unfallort gefunden, noch mit dem Mitteiler Rücksprache gehalten werden konnte, wurde der Nahbereich der B300 zwischen Peutenhausen, Gachenbach und Kühbach abgesucht. Knapp 30 min nach dem Eingang der Unfallmeldung konnte letztendlich der Unfallort auf der Kreisstraße AIC 7, Höhe Kühbach, zwischen Postweg und Brunnenstraße, lokalisiert werden. Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte waren ca. 45 – 50 Schüler der Klassen 5 bis 10 am Unfallort von einem Ersatzbus abgeholt und zu den Schulen nach Schrobenhausen gefahren worden.

Das war passiert

Um 07:45 h fuhr ein 38-jähriger Busfahrer mit ca. 45 – 50 Schülern auf der Kreisstraße AIC 7 von Kühbach in Richtung Gachenbach. Nach dem Ortsende von Kühbach musste der 38- Jährige zwischen dem Postweg und der Brunnenstraße verkehrsbedingt abbremsen und anhalten. Dies übersah der 20- jährige Fahrer eines nachfolgenden Opel Astra und fuhr auf das Heck Schulbusses auf. Der 20-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu und musste ins Krankenhaus Aichach gefahren werden. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10000,00 Euro.

Im späteren Verlauf meldeten die Schulen in Schrobenhausen der Rettungsleitstelle mehrere beim Busunfall verletzte Schüler. Ca. 40 aufgerufenen Sanitäter versorgten in den Schulen anschließend 23 leichtverletzte Schüler und veranlassten bei weitern 4 Schülern eine Versorgung in den Krankenhäusern Aichach und Schrobenhausen.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.