Kühlen Kopf bewahrt | Ulmer Basketballer gehen mit Sieg gegen Braunschweig aus dem Jahr

ratiopharm ulm besiegt vor atemberaubender Heimkulisse die Basketball Löwen Braunschweig mit 93:87.Unnamed18

Im letzten Spiel des Jahres bleibt es vor stimmungsvoller Atmosphäre in der ratiopharm arena bis zum Ende spannend. Die verletzungsgebeutelten Braunschweiger kämpfen sich mit einem Schlussspurt und einem starken Robin Amaize zurück in die Begegnung. Am Ende bewahren die Ulmer die Nerven und holen den nächsten Heimsieg.
Mit ordentlich Tempo begannen beide Teams die Begegnung, entsprechend schnell ging es hin und her. Allen voran Tommy Klepeisz stellte gegen den Ex-Klub nicht nur seine Passqualitäten unter Beweis, nachdem er Joshua Hawley mit einem starken Pass zu einem Dunk in Szene setzte, sondern trat auch mit zwei Dreiern als Vollstrecker in Erscheinung (13:10,4.). 

Die Ulmer Offensive stockte allerdings in der Folge. Auf Balleroberungen konnten die Ulmer bei zahlreichen offenen Würfen kein Kapital schlagen. In Umschaltsituationen gingen beide durch ihre schnelle Gangart nachlässig zur Sach. Mit höherer Effektivität aus dem Feld (44%/75%) kam die Mannschaft von Jesus Ramirez zu einer Fünf-Punkte-Führung bis zum Ende des ersten Viertels (22:27). Der ehemalige Ulmer Braydon Hobbs zog aufseiten der Braunschweiger die Fäden, lieferte neben eigenem Scoring (8 Pkt) zahlreiche Zuspiele, die sein Team unter dem Korb durch die Tischler Zwillinge zu verwerten wusste. Als abermals Klepeisz den dritten Dreier erfolgreich im Korb versenkte, ging ein Raunen durch die Arena (31:35,14.). Mit viel Durchschlagskraft unter dem Korb und gefundenem offensiven Rhythmus legten die Ulmer einen 11:0-Lauf aufs Parkett, bestraften die Turnover der Löwen (6) postwendend im Fast-Break. Ein Dunk von Brandon Paul brachte die Führung. Juan Nunez verwertete einen eigenen Steal zum 46:41-Halbzeitstand.

Nach der Pause nahm ratiopharm ulm das Spiel in die Hand. Angepeitscht von den Rängen eröffnete Yago Dos Santos von außen. Deutlich griffiger agierten die Ulmer in der Defense, holten sich wichtige Offensivrebounds und trafen im Angriff richtige Entscheidungen, um effektiv abzuschließen. Ein Alley-Oop-Dunk von Hawley krönte einen guten Start in den zweiten Abschnitt zur bis dato höchsten Führung (56:46). Als die beiden Kapitäne sich gegenseitig bedienten, wurde es historisch: Tommy Klepeisz servierte für Robin Christen und lieferte damit seinen 750. Assist in der easyCredit BBL. Nach der letzten kleinen Pause machten die Löwen klar, dass sie das Spiel nicht so einfach hergeben, kamen mit sieben Zähler von Kapitän Robin Amaize auf fünf Punkte heran (70:65,32.). Zwei Klepeisz-Dreier brachten die Arena zum Beben und ein Steal des Österreichers den ursprünglichen Vorsprung zurück. Amaize schien als Anführer nun alles zu gelingen, um mit seinen Würfen die eigene Mannschaft im Spiel zu halten. Der Guard sorgte allein im letzten Viertel für 20 Punkte und eine Minute vor dem Ende für enge Verhältnisse (87:85). Die Ulmer Antwort hieß Yago Dos Santos. Der Brasilianer versenkte zwei Drei-Punkte-Würfe zur Entscheidung an. Am Ende besiegt ratiopharm ulm die Basketball Löwen Braunschweig mit 95:87.

Angels Nördlingen verlieren letztes Spiel des Jahres gegen Freiburg

About the game 

Head Coach Anton Gavel: „Großen Respekt an unsere Fans, die uns über das ganze Jahr unterstützt haben. Großen Respekt auch an Jesus und seine Mannschaft, wie sie sich präsentiert haben. Im ersten Viertel haben wir sehr schwach angefangen und mit 27 Punkten zu viel zugelassen. Erst im zweiten Viertel haben wir defensiv gegengehalten, was für den Spielverlauf wichtig war. Auch bei einer 15-Punkte-Führung müssen wir das Spiel über die Bühne bringen und den Gegner nicht auf zwei Zähler zurückzubringen. Natürlich hat Robin Amaize gezeigt, dass er auch im Alleingang solche Spiele umdrehen kann, was heute beinahe der Fall war. Auch wenn wir auf der großen Position nach Unterstützung suchen, haben Joshua Hawley und Antonio Dorn das heute gut gemacht. Glückwunsch an die Mannschaft.“

Ulmer Spotlight Players

Der Kapitän erreicht einen Meilenstein in der BBL: Tommy Klepeisz liefert bei seinen fünf erfolgreichen Zuspielen auch seinen 750 Assist. Außerdem sorgt der Guard für entscheidende Drei-Punkte-Würfe (5/10-17 Pkt) und auch wichtige Rebounds (4 OR). Yago Dos Santos findet spät seinen Wurf von außen, attackiert während des Spiels aber erfolgreich in der Zone (19 Pkt). Joshua Hawley geht mit einer 100-Prozent-Quote aus dem Feld neben einigen Highlight-Dunks auch als Topscorer voran (19 Pkt).

Nachspiel nach dem Derby in Ludwigsburg

Nach Spielende kam es in Ludwigsburg zu einer Rudelbildung auf dem Spielfeld, nach deren Auswertung nun Strafen der BBL verhängt wurden. Robin Christen wurde wegen Unsportlichkeit gegenüber einem Spieler mit einer Geldstrafe belegt. David Fuchs wegen Tätlichkeit gegenüber einem Spieler in einem minderschweren Fall für das Pflichtspiel gegen Braunschweig gesperrt und mit einer Geldstrafe belegt. Der Ludwigsburger Justin Johnson wurde wegen einer Tätlichkeit gegenüber einem Spieler ab dem 29.12.2022 für drei Pflichtspielen gesperrt und zudem mit einer Geldstrafe belegt.