Kühnert hält Scholz für idealen Kanzler eines Linksbündnisses

Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Kevin Kühnert hält Bundesfinanzminister Olaf Scholz für den idealen Kanzler des von ihm angestrebten Linksbündnisses mit Grünen und Linkspartei. „Er würde aus der wöchentlichen Kabinettssitzung vermutlich keinen Marx-Lesekreis machen – auch wenn er vermutlich mehr Marx gelesen hat, als die meisten anderen“, sagte Kühnert dem „Tagesspiegel“. Man sage ja über den SPD-Kanzlerkandidaten, „dass er im besten Sinne ein Pragmatiker ist und nicht in ideologischen Schablonen denkt“, so der Parteivize.

Olaf Scholz, über dts Nachrichtenagentur

Kühnert sprach sich unterdessen auch für einen höheren Spitzensteuersatz aus. Es gehe um eine sehr moderate Erhöhung, sagte er der Zeitung. „Gleichzeitig wollen wir die Schwelle, von der an er greift, einige 10.000 Euro nach oben heben, um mittlere Einkommen zu entlasten.“