SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert hat sich offen für den Entzug der steuerfinanzierten Altkanzler-Privilegien von Gerhard Schröder gezeigt. „Ich mache keinen Hehl daraus: Irgendwelche Unterstützung für Gerhard Schröder ist nichts, was mir gerade Freude bereitet, aus dem Steuersäckel der Deutschen heraus“, sagte Kühnert den Sendern RTL und ntv. Andererseits habe Schröder von diesen Privilegien bereits nichts mehr, denn Fahrer, Sekretärin und Büroleiter seien ihm abhandengekommen.

Kuehnert Offen Fuer Entzug Von Schroeders Altkanzler PrivilegienGerhard Schröder, über dts Nachrichtenagentur

Kühnert sagte, er könne nicht einschätzen, ob das laufende Parteiordnungsverfahren letztlich zu Schröders Ausschluss aus der SPD führen werde. „Denn wir leben glücklicherweise nicht im Russland von Wladimir Putin. Da kann man par ordre du mufti sagen, du bist raus aus unserer Partei.“

In Deutschland regelten so etwas Parteiengesetze. „Und deswegen werden wir jetzt sehen, was am Ende passiert.“