Am 19. und 20. August geht in Neu-Ulm wieder das Straßenkulturfestival „Kultur auf der Straße“ über die Bühne.

Img 3812
© Daniel M. Graafberger

Für die nunmehr fünfte Ausgabe der beliebten Veranstaltung sucht die Stadt Neu-Ulm noch Künstlerinnen und Künstler sowie Gastronomen. Bewerbungen sind noch bis zum 28.
Februar möglich.

Die Kultur auf der Straße in Neu-Ulm steht für tolle Musik, atemberaubende Akrobatik, schenkelklopfende Clownerie, verblüffende Zauberei, leckeres Essen und vieles mehr. Die
Planungen für die fünfte Auflage im Sommer laufen bereits auf Hochtouren. Nach dem großen Erfolg des letztjährigen Festivals liegen der Stadt bereits einige spannende Künstler-Bewerbungen vor. „Die Straßenkultur in Neu-Ulm hat sich in den vergangenen Jahren einen Namen gemacht. Es ist toll, dass sich viele Künstlerinnen und Künstler in der
Zwischenzeit eigenständig bei uns melden und bei unserem Festival dabei sein möchten. Unser Ziel ist es, dem Publikum eine möglichst große Vielfalt an Straßenkultur präsentieren
zu können. Daher freuen wir uns natürlich noch auf viele weitere Bewerbungen“, sagt Mareike Kuch, Kulturverantwortliche der Stadt Neu-Ulm und Organisatorin des Straßenkulturfestivals.

Interessierte Künstlerinnen und Künstler, die ein Repertoire haben, das in Form von Straßenmusik und Straßenkunst präsentiert werden kann, können sich noch bis Ende Februar bei der Stadt Neu-Ulm bewerben. Gefragt sind Künstler aus den Bereichen Straßenmusik, Street Show, Theater, Clownerie, Akrobatik, Comedy, Feuerkunst, Tanz, Jonglage, Zauberkunst und Kindertheater.

Img 5422
© Daniel M. Graafberger

Das Festivalgelände wird sich an den beiden Tagen voraussichtlich durch die gesamte Innenstadt erstrecken.Neben dem Rathaus- und Johannesplatz sollen auch die Ludwigstraße und der Schwal bespielt werden. Die geplante Festivalzeit ist am Samstag, 19. August von 14 bis 22 Uhr und am Sonntag, 20. August von 12 bis 21 Uhr.

Im Bereich der Kulinarik setzt die Verwaltung auf das Stichwort „Streetfood“. Egal ob nun süß oder herzhaft-gesucht werden Betreiberinnen und Betreiber von Ständen, die schmackhafte Leckereien während des Festivals anbieten. Um dem Umweltgedanken gerecht zu werden, werden Anbieter gesucht, die ihre Speisen und Getränke in
Geschirr aus nachwachsenden Rohstoffen verkaufen oder wiederverwendbares Geschirr verwenden.

Interessierte Künstlerinnen und Künstler sowie Betreiber von Streetfoodständen können ihre Bewerbungen ab sofort über das Online-Portal www.neu-ulm-strassenkultur.de abgeben.

Bewerbungsschluss ist der 28. Februar 2023