Kurz verkündet harten Lockdown in Österreich

Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hat für sein Land weitere Maßnahmen nach Vorbild des Lockdowns aus dem Frühling angekündigt. Die Behörden könnten 77 Prozent der Neuansteckungen gar nicht mehr nachverfolgen, sagte Kurz am Samstagnachmittag. Deshalb werde man die bestehenden Regeln angesichts einer 7-Tages-Inzidenz von 550 für ganz Österreich nun vom 17. November bis zum 6. Dezember noch einmal verschärfen.

kurz-verkuendet-harten-lockdown-in-oesterreich Kurz verkündet harten Lockdown in Österreich Politik & Wirtschaft Überregionale Schlagzeilen | Presse AugsburgSebastian Kurz, über dts Nachrichtenagentur

Er appellierte an die Bürger, Kontakte radikal zu begrenzen. „Jeder unnötige soziale Kontakt ist einer zu viel“, sagte der ÖVP-Politiker. Die Ausgangssperren gälten nun ganztägig mit Ausnahme nötiger Einkäufe, Arztbesuche und des Gangs zur Arbeit, sollte diese nicht im Homeoffice machbar sein.

 

Außerdem darf man zu Erholungszwecken nach draußen. Schulen sollen schließen, es soll eine Notbetreuung geben. Einzelhandel und Friseure werden geschlossen, Veranstaltungen untersagt.