Kurzfristiger Sonderimpftag ohne Priorisierung in Günzburg

+++ Die AstraZeneca-Impfungen, die durch das MVZ Krumbach morgen (Freitag) vorgenommen werden, waren bereits nach kurzer Zeit ausgebucht. +++


Sonderimpftag ohne Priorisierung:
Das Medizinische Versorgungszentrum imLandkreis Günzburg hat 180 Impfdosen mit AstraZeneca erhalten, die es ohne Priorisierung verimpfen kann
.

02E52Ad9 6F14 46E0 Aea5 5E478520C3Cc
Foto: LRA, Jenny Schack


Das heißt: Jeder, der geimpft werden möchte, kann nach Anmeldung über die Plattform:

https://guenzburg.konsentas.de/modules/ota_public/form/46/

bereits morgen, Freitag (21.05.21) eine Erstimpfung mit „AstraZeneca“ erhalten.

Da die Anzahl knapp bemessen ist, heißt es schnell mit der Anmeldung sein! Die Impfungen werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben. Ein Rechtsanspruch besteht nicht.

Geimpft wird im Medizinischen Versorgungzentrum (MVZ) beim Krankenhaus Krumbach. Bereitgestellt wird der Impfstoff über das MVZ der Kreiskliniken. Die Anfahrts-Skizze kommt nach der Anmeldung per Mail.

Hintergrund: Das MVZ hatte für die Lehrerinnen und Lehrer den Impfstoff zusätzlich und unabhängig vom Impfzentrum bestellen können. Alle Lehrkräfte mit Impfwunsch haben sich bereits angemeldet. Aus dieser Charge sind 180 Impfdosen übriggeblieben.

Darüber hinaus wird ab Samstag und folgend in der kommenden Woche in den Impfzentren des Landkreises der Impfstoff Johnson&Johnson verimpft. Insgesamt stehen 1.600 Impfdosen zur Verfügung. Der Impfstoff stammt aus einer Sonderzuteilung des Bayerischen Gesundheitsministeriums. Die Impfungen werden an bereits angemeldete Impfwillige nach Priorisierung vergeben. Diese werden darüber informiert.