KVB-Vorstand: „116117 ist keine Corona-Infoline“

Die bundesweit gültige Rufnummer des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes – 116117 – ist ausschließlich für Patienten vorgesehen, die gesundheitliche Beschwerden außerhalb der üblichen Praxisöffnungszeiten haben. Sie ist keine Infoline, die bei allgemeinen Fragen insbesondere zur Corona-Pandemie weiterhelfen kann. Darauf wies heute in München der Vorstand der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) hin.

Kvb Logo Positiv Rgb

Hintergrund ist ein erneut deutlicher Anstieg der Anfragen in Bezug auf den Umgang mit Corona unter der Rufnummer 116117 um 20 bis 30 Prozent gegenüber den Sommermonaten Juli bis August. Häufig geht es dabei um Themen wie gesetzliche Rahmenbedingungen, Schulschließungen, Quarantäne, Testzentren und Testergebnisse, bei denen die Mitarbeiter in den Vermittlungszentralen der KVB in der Regel nicht weiterhelfen können.
 
Dazu erklärte der Vorstand der KVB, Dr. Wolfgang Krombholz, Dr. Pedro Schmelz und Dr. Claudia Ritter-Rupp: „Im Zuge der Corona-Pandemie ist die Bekanntheit der 116117 als Nummer des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes rasant gestiegen. Unsere Mitarbeiter in den Vermittlungszentralen leisten seit Monaten unglaubliche Arbeit und haben seit Ende Februar bayernweit fast 700.000 Anrufern geholfen. Unser Service richtet sich allerdings ausschließlich an Patienten, die krank sind und außerhalb der normalen Sprechzeiten der Praxen ambulante ärztliche Hilfe benötigen. Fragen, die über die Vermittlung ambulanter ärztlicher Hilfe hinaus gehen, können unsere Mitarbeiter leider nicht beantworten.“
 
Für allgemeine Fragen in Bezug auf Corona hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung eine Fülle allgemeiner und leicht verständlicher Informationen zusammengestellt. Diese sind zu finden unter www.infektionsschutz.de/coronavirus/. Allgemeine Fragen beantwortet die Bürgerhotline des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit. Diese ist erreichbar unter 09131 – 68 08 51 01 von Montag bis Freitag von 08:00 bis 18:00 Uhr und am Samstag von 10:00 bis 15:00 Uhr. Auch auf der Internetseite der KVB – www.kvb.de – sind umfangreiche Informationen zur Corona-Pandemie eingestellt. Hier können beispielsweise gezielt Ärzte gesucht werden, die Corona-Abstriche im Rahmen der Bayerischen Teststrategie durchführen.