Lambrecht unterstützt Kampf gegen „Mogelpackungen“ im Einzelhandel

Justiz- und Verbraucherschutzministerin Christine Lambrecht (SPD) unterstützt den Kampf von Verbraucherschützern gegen sogenannte „Mogelpackungen“ im Einzelhandel. „Ich finde es gut, wenn die Verbraucherschützer besonders dreiste Fälle dieser Masche an die Öffentlichkeit bringen“, sagte Lambrecht der „Bild-Zeitung“ (Donnerstagsausgabe). Aktuell prangert die Verbraucherzentrale Hamburg fünf Lebensmittelfirmen an, die vergangenes Jahr besonders undurchsichtig Preise auf bestimmte Produkte erhöht hätten.

lambrecht-unterstuetzt-kampf-gegen-mogelpackungen-im-einzelhandel Lambrecht unterstützt Kampf gegen "Mogelpackungen" im Einzelhandel Politik & Wirtschaft Überregionale Schlagzeilen aktuell Einzelhandel Es Hamburg Kampf Kunden Masche Preise SPD Verbraucher Verbraucherzentrale Hamburg | Presse AugsburgChristine Lambrecht, über dts Nachrichtenagentur

„Solche Mogelpackungen sind eine Frechheit“, so die Verbraucherschutzministerin weiter. Die Kunden sollten „offenbar nicht merken, dass vertraute Produkte nun weniger Inhalt bieten“. Ausgerechnet treue Kunden würden „für dumm verkauft“, sagte Lambrecht. Sie rief Verbraucher dazu auf, genau hinzuschauen und kündigte an, selbst aktiv werden zu wollen. „Als Verbraucherschutzministerin werde ich mich dafür einsetzen, dass bei versteckten Preiserhöhungen für mehr Klarheit gesorgt wird“, so die SPD-Politikerin.