Aichach/Friedberg und Augsburg | Verkehrsunfälle mit schwerverletzten Kradfahrern

Zwei Unfälle mit Beteiligung von Motorradfahrern ereigneten sich gestern Abend bzw. am späten Nachmittag im Landkreis Aichach/Friedberg und im Landkreis Augsburg. Beide Male wurden die Kradfahrer schwer verletzt und wurden per Hubschrauber in die Uniklinik Augsburg verbracht:

Adac 1574924 1280

Symbolbild

Obergriesbach – Am Donnerstag, 20.05.2021 fuhr ein 36-jähriger Mann mit seinem Motorrad gegen 19:30 h auf der Kreisstraße AIC 10 von Obergriesbach nach Taiting. Unmittelbar nach der Einmündung „Am Weiher“ kam der 36-Jährige in einer leichten Linkskurve alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn ab. Krad und Fahrer schleuderten in das angrenzende Feld und kamen dort nach ca. 150 m zum Liegen.

Entgegenkommende Unfallzeugen hielten unverzüglich an und setzten einen Notruf ab. Der 36-jährige Kradfahrer erlitt schwere Verletzungen und musste nach einer Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber in die Uniklinik nach Augsburg geflogen werden. Nach ersten Erkenntnissen war der Motorradfahrer nicht in Besitz eines Führerscheines und er dürfte zudem unter Alkohol- und Drogeneinfluss gestanden haben. Am seinem Krad entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro.

Reutern-Wörleschwang – Am Donnerstag, 20.05.2021 um 16.45 Uhr, fuhr ein 18-jähriger Leichtkraftradfahrer auf der Kreisstraße A 12 von Reutern in Richtung Wörleschwang. Aus unbekannter Ursache kam er alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn ab. Nach einem Schleudervorgang über 25 Meter stürzte er von seinem Krad. Er zog sich hierbei mehrere schwere Frakturen zu. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn schwerverletzt, aber nicht lebensgefährlich, in die Uniklinik Augsburg. Der Sachschaden am Motorrad beläuft sich auf 400 Euro.

 
Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.